Stormarn
Kindernachrichten

Kinder in Pakistan in Not

Du hast im Fernsehen sicher Bilder aus Pakistan gesehen. Das ist ein Land sehr weit weg von uns, in Asien.

Dort können die Kinder jetzt nicht wie ihr nach den Sommerferien wieder zur Schule, weil eine Flutkatastrophe ihre Schulen und ihr Zuhause weggespült hat. Viele Menschen leben dort in Lehmhütten.

Weil in diesem Jahr in der Regenzeit dort unglaubliche Wassermassen vom Himmel kommen, treten die Flüsse über die Ufer und schwemmen ihre Hütten einfach weg. 20 Millionen Menschen haben jetzt kein Dach mehr über dem Kopf. Selbst wenn man alle Einwohner aus Hamburg, München, Berlin und Köln zusammenzählt, kommt man nur auf die Hälfte dieser Zahl. Da kannst du dir natürlich vorstellen, dass auch besonders viele Kinder dort sehr leiden müssen. Viele haben ihre Eltern oder Geschwister verloren.

Viele Hilfsorganisationen sind jetzt in Pakistan und helfen den Opfern der Katastrophe. Sie bauen Zelte als Notunterkünfte auf, behandeln die Verletzten und beugen Krankheiten vor. Da aber so viele Menschen betroffen sind, können sie das nicht immer schaffen. Die schweren Krankheiten Typhus und Cholera breiten sich wegen des schmutzigen Wassers leicht aus, und viele erkranken daran. Einige Kinder sind deswegen sogar schon gestorben, andere mussten verhungern. Die Opfer in Pakistan brauchen Hilfe und hoffen auf Spenden.