Stormarn
Nahverkehr

Reinbek: Neue Buslinie für Krabbenkamp

Die Siedlung Krabbenkamp ist bald etwas besser an das ÖPNV-Netz angebunden. Zum 13. Dezember wird die Autokraft-Linie 8820 bis in den Reinbeker Ortsteil hinein verlängert.

Reinbek. Die Linie verbindet bislang Geesthacht und Dassendorf mit dem S-Bahnhof Aumühle. Die Verlängerung führt dazu, dass man von Krabbenkamp aus in fünf Minuten am Bahnhof sein kann. Die Linie 8820 verkehrt allerdings nur alle zwei Stunden von montags bis freitags. Die erste Fahrt nach Aumühle ist morgens um 6.33 Uhr, die letzte um 20.33 Uhr. Das erweiterte Angebot kostet den Kreis Stormarn rund 15 000 Euro im Jahr.

Zweite für Reinbek wichtige Änderung zum 13. Dezember: Die Linie 137 fährt das Gewerbegebiet Haidland an. Wer dort arbeitet, kann jetzt den Bus nehmen. Die Linie 137 verbindet den S-Bahnhof Bergedorf mit Reinbek, Glinde, Oststeinbek und dem S-Bahnhof Steinfurther Allee. Der Bus fährt in den Hauptverkehrszeiten im 20-Minuten-Takt, teilweise sogar im Zehn-Minuten-Takt. Kosten: 12 000 Euro im Jahr.