Stormarn
Kreisparteitag der CDU Stormarn

CDU-Chef: Status der Volkspartei bewahren

Auf dem jüngsten Kreisparteitag der CDU Stormarn legte der Kreisvorsitzende Claus Brandt den mehr als 100 Mitgliedern und Gästen einen erfolgreichen Jahresbericht vor.

Bad Oldesloe. Die drei Wahlen in 2009, Europa-, Land- und Bundestagswahlen, bescherten den Christdemokraten sieben direkt gewählte Abgeordnete in Kiel und Berlin. "Drei Landtags- und drei Bundestagsabgeordnete direkt in die Parlamente gewählt. Das gab es noch nie", sagte Brandt. In Kiel ist mit Rainer Wiegard wieder ein Stormarner im Kabinett vertreten, der Ahrensburger Tobias Koch ist finanzpolitischer Sprecher seiner Fraktion, und der erstmals als Abgeordneter tätige Mark-Oliver Potzahr ist jugendpolitischer Sprecher. "Bei aller Freude über das Ergebnis dürfen wir uns nicht selbst täuschen. Wir haben bei allen Wahlen erheblich an Stimmen verloren", sagte Brandt. "Auch wir müssen aufpassen, nicht den Status einer Volkspartei zu verlieren." Die CDU brauche wieder "mehr Diskussionskultur von unten nach oben", müsse sich in den kommenden drei Jahren neu definieren. Brandt: "Wir, die CDU Stormarn, werden unseren Teil dazu beitragen." (fbe)