Stormarn
Sportzentrum

Vertrag mit TSV Reinbek verlängert

Das Sportzentrum Reinbek wird auch im kommenden Jahr vom Sportverein bewirtschaftet. Die Mitglieder des Jugend-, Sport- und Kulturausschusses haben beschlossen, den Nutzungsvertrag zwischen der TSV Reinbek und der Stadt zunächst bis zum 31. Dezember 2010 zu verlängern.

Reinbek. Die Verwaltung hatte empfohlen, den 1999 abgeschlossenen Vertrag über das Jahresende 2009 hinaus zu verlängern, bis endgültig feststeht, wann eine neue Sporthalle gebaut werden kann. Wäre der Vertrag ausgelaufen, hätte die Stadt das Sportzentrum ab Januar 2010 betreiben müssen. Das hätte aus Sicht der Verwaltung zu zusätzlichen Kosten geführt.

Die TSV hatte in einem Positionspapier an die Ausschussmitglieder darauf hingewiesen, dass sie derzeit jährlich rund 78 000 Euro der Betriebskosten des Sportzentrums trägt. In dem Papier fordert der Verein einen langfristigen Vertrag, zum Beispiel bis 2050. Die TSV bietet zudem an, dass Reinbeker Schulen und Vereine das Sportzentrum in den nicht vom Verein belegten Zeiten kostenlos nutzen können. Im Gegenzug will der Verein unter anderem alle städtischen Schul- und Sportgebäude kostenfrei nutzen. Die Ausschussmitglieder beschlossen dennoch, den bestehenden Vertrag nur um ein Jahr zu verlängern.