Stormarn
Tagungszentrum im Neubaugebiet

Ahrensburg: Ein Dom für die "Wilden Rosen"

Im Ortsteil Wulfsdorf wird bald ein Dom eröffnet. Das etwa eine Million Euro teure Bauwerk wird auf dem Gelände des neuen Wohnprojektes "Wilde Rosen" gebaut.

Ahrensburg. Unter der Holzkuppel des sogenannten Pentaion werden auf 80 Quadratmetern Seminare für bis zu 80 Personen angeboten. Allein die Kuppel kostet etwa 250 000 Euro. Weitere Seminarräume für kleinere Gruppen gibt es in einem angrenzenden Gebäude. Ins Dachgeschoss zieht der Bauherr und spätere Betreiber des Tagungshauses Bertram Schaeffer selbst mit ein.

"Das Seminargebäude wird hochwertig ausgestattet sein", sagt Schaeffer. Beamer, Leinwand und Meditationskissen gehören zur Ausstattung. Finanziell beteiligt an dem gut sieben Meter hohen Rundbau sind auch die zukünftigen Bewohner des Wohnprojektes "Wilde Rosen". Sie erhalten dadurch Nutzungszeiten für Veranstaltungen in unmittelbarer Umgebung ihres neuen Zuhauses.

Das Pentaion wird nach dem "goldenen Schnitt" mit idealen Proportionen errichtet. Architektonisch werden die Räume symbolisch geprägt von den fünf Elementen Feuer, Wasser, Erde, Holz und Metall, die sich in allen Räumen wiederfinden. Bei der Gestaltung wurde zudem auf Feng-Shui-Prinzipien geachtet.

Die Eröffnung des Ahrensburger Doms ist für den 7. Januar geplant. Ein indischer Yogi wird das Gebäude dann offiziell einweihen.