Stormarn
Insolvenz

Theater: Oststeinbek sucht nach Konzept

Wie geht es mit dem insolventen Theater in Oststeinbek weiter? Diese Frage konnte auch in der Gemeindevertretersitzung am Montag nicht beantwortet werden.

Oststeinbek. "Der Insolvenzverwalter hat uns das Angebot gemacht, den Pachtvertrag aufzulösen, da die Masse gleich Null ist", berichtete Bürgermeister Karl-Heinz Mentzel. Wie es mit der Immobilie im Herzen Oststeinbeks weitergeht, wollen die Politiker jetzt zunächst interfraktionell beraten. "Wir werden uns um ein neues Konzept bemühen, dass wir den Bürgern in einer Einwohnerversammlung vorstellen wollen", erklärte Bürgervorsteher Gerhard Bülow (CDU). Diese soll noch vor der nächsten Gemeindevertretersitzung (14. Dezember) stattfinden.

Per Nachtragshaushalt wird die Gemeinde jetzt weitere 30 000 Euro in das Haus investieren: 20 000 Euro für einen Kühlraum fürs Restaurant und 10 000 Euro für Malerarbeiten im ersten Stock des Gebäudes.