Stormarn
Musik

Ein Mann, ein Ziel - Trittau soll bald zur Hochburg des Blues werden

Oliver Mesch, Leiter des Kulturzentrums Trittauer Wassermühle, hat ein großes Ziel. "Wir machen Trittau zur Hochburg des internationalen Blues", sagt er.

Trittau. Die Gemeinde, der Eutiner Verein Baltic Blues und die Sparkasse Holstein wollen den Musikstil in dem historischen Gebäude etablieren. Drei Konzerte sind bis Jahresende geplant.

Der "heiße Blues-Herbst" startet am Donnerstag, 24. September, mit Tim Lothar Petersen, einem vielfach ausgezeichneter Bluessänger und -gitarristen aus Dänemark, der sich dem Roots- und Deltablues verschrieben hat. Das ist die traditionelle Richtung, die ihren Ursprung in den Gesängen der Sklaven auf den Baumwollfeldern der amerikanischen Südstaaten hat.

Ihm folgt am Donnerstag, 22. Oktober, die Sean Carney Band. "Sänger und Gitarrist Sean Carney gehört zu den arriviertesten Musikern der amerikanischen Bluesszene", sagt Baltic-Blues-Sprecher Helge Nickel. Das Schlagzeug spielt Eric Blume, den Kontrabass Steve Perakis. Das Trio präsentiert modernen bis rockigen Westcoast-Blues.

"Guitar Ray and the Gamblers" beenden am Sonnabend, 10. Dezember, die Konzertreihe für dieses Jahr. Das Quartett aus Italien legt den Schwerpunkt auf den Rhytm'n'Blues der Fünfziger- und Sechzigerjahre.

Die Reihe soll im nächsten Jahr fortgesetzt werden. Die Sparkasse hat eine erneute Förderung in Aussicht gestellt. Das bestätigte Werner Kaiser von der Sparkassen-Stiftung. Bürgermeister Walter Nussel begrüßt das Engagement, das "das Kulturangebot in der Mühle vielfältiger macht". Mit Hilfe der Stiftung konnte die Gemeinde schon Ende vorigen Jahres eine Gesangsanlage mit Mischpult, Verstärker und Mikrofonen für die Wassermühle anschaffen. Die Stiftung übernahm 1600 der dafür nötigen 2700 Euro.

Die Blueskonzerte beginnen jeweils um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr). Karten für 12 Euro gibt es beim Verein Baltic Blues unter Telefon 04521/79 80 60, in den Sparkassen-Filialen in Trittau (Poststraße) und Lütjensee (Hamburger Straße) sowie an der Abendkasse.