Stormarn
Projektwoche

Springer belohnt Energiespartipps - die 10 a fuhr nach Berlin

Für ihre Ideen zur Energieeinsparung hat die Klasse 10 a der Realschule im Schulzentrum am Heimgarten im Ahrensburg von der Axel Springer AG eine Anerkennungsprämie in Höhe von 250 Euro erhalten.

Ahrensburg. - Die Schüler hatten an einer "Projektwoche Energie" des Unternehmens teilgenommen. Nach einer Führung durch die Ahrensburger Druckerei beschäftigten sich die Jugendlichen mit dem Thema Nachhaltigkeit.

Aus der Projektarbeit entstanden Ideen, wie in der Druckerei noch energieeffizienter gearbeitet werden könnte. Die Vorschläge der Schüler: neue sparsame Druckmaschinen, die Nutzung von Solar- und Windenergie für die Beleuchtung, Bewegungsmelder in wenig genutzten Räumlichkeiten, die Aufbereitung des Brunnenwassers sowie ein verkleinertes Zeitungsformat. Jeder dieser fünf Vorschläge war der Axel Springer AG 50 Euro wert.

"Die Ideen sind uns vor allem bei der Führung durch das Druckhaus gekommen. An Stellen, an denen selten Mitarbeiter sind, kann zum Beispiel beim Licht gespart werden", sagt die 16 Jahre alte Klassensprecherin Lisa Theißen.

Bei der Übergabe des symbolischen Schecks bedankte sich Anja Passow, Personalreferentin bei der Axel Springer AG, für das Engagement der Schüler. "Unternehmen brauchen junge Leute mit neuen Ideen", sagte sie. Schulleiter Heiner Bock betonte: "Wenn Schule und Wirtschaft zusammentreffen, ist das immer sehr anregend für beide Seiten. Diese Zusammenarbeit wollen wir in Zukunft forcieren." Klassensprecher Robin Helbing (16) freute sich über die Anerkennung: "Die 250 Euro kamen in unsere Klassenkasse." Mit dem Geld finanzierten die Schüler einen Ausflug nach Berlin, wo sie den Dom und das DDR-Museum besuchten, durch das Brandenburger Tor spazierten und die Hauptstadt von der Spree aus erkundeten. "Das war Geschichtsunterricht hautnah", sagte Klassenlehrerin Ulla Thiele. Ohne die Prämie wäre der Ausflug nicht möglich gewesen.