Stormarn
Agrarpolitik

Milchbauern protestieren in Brüssel

"Die Menge muss runter, der Preis muss rauf", sagt Milchbäuerin Skrolan Starke aus Bad Oldesloe. Sie beteiligt sich an einer Protestfahrt europäischer Milchbauern nach Brüssel.

Bad Oldesloe - Am Sonnabend starten die Norddeutschen Teilnehmer im lauenburgischen Hornbek. Aus Stormarn sind bisher vier Milchbauern dabei. In Brüssel treffen sich am Donnerstag die EU-Regierungschefs. Auch die Milchquote soll dort ein Thema sein. Zu dem Milchbauerntreffen in Brüssel hat der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) aufgerufen. Die Milchbauern fordern eine europaweite Reduzierung der Milchmenge um mindestens fünf Prozent, damit der Preis steige. "Zurzeit bekomme ich für einen Liter Milch 18,5 Cent, vor einem Jahr gab es noch etwa 29 Cent", sagt Starke. Sollte die Kundgebung in Brüssel erfolglos bleiben, schließt der BDM einen Milchlieferstreik nicht aus. Wer mit nach Brüssel will, kann sich beim BDM unter 04673/96 22 84 melden. (let)