Stormarn

Familie Seraphin macht's möglich: Stutenmilch direkt ab Hof

Mit einem ungewöhnlichen Produkt sorgt die Familie Seraphin in Seedorf fürs Wohlbefinden. Sie vertreibt ein edles Lebensmittel, das der Muttermilch sehr ähnlich ist - Stutenmilch. Die Milch biete eine ausgewogene Nahrungsergänzung, mobilisiere die körpereigenen Abwehrkräfte und unterstütze die Verdauung, sagt Hof-Chefin Annegret Seraphin. Außerdem empfiehlt sie Stutenmilch bei Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Doch Stutenmilch ist nicht nur zum Trinken da. Der kostbare Saft der Haflinger eignet sich auch als Packung für die Hautpflege oder als Badezusatz. Seit 1981 züchtet die Familie Haflinger und gewinnt seit 1999 die Milch der Stuten.

Die Milch komme ausschließlich von Haflingerstuten, deren Fohlen mindestens sechs Wochen alt sind. Gemolken werde unter strengen hygienischen Bedingungen. Annegret Seraphin: "Die Stutenmilch wird als Rohmilch nicht behandelt, daher muß sie möglichst keimfrei als Vorzugsmilch gewonnen werden." Die Tiere und Milch stehen unter ständiger amtstierärztlicher Überwachung stehen.

Schon die alten Ägypter, Römer, Griechen, Mongolen und Chinesen kannten die Wirkung der Stutenmilch und nutzten sie.

INFO Haflingerhof Seraphin, 23823 Seedorf, Ortsteil Berlin, Telefon: 04555/531, Internet: www.stuten milch-nord.de