Stormarn

Bürger fordern für Ahrensburg neues Verkehrskonzept

Foto: Georgia Wahl

Die bisherige Verkehrsplanung der Stadt Ahrensburg wird den Ansprüchen eines zukunftsweisenden Konzepts nicht gerecht. So sehen es jedenfalls acht Ahrensburger Bürger- und Interessensgemeinschaften, die Bürgermeister Michael Sarach am Mittwochabend anlässlich seiner Bürgersprechstunde im Ahrensburger Kinderhaus Blauer Elefant eine Resolution überreichten.

Ahrensburg. Die Unterzeichner - der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Ahrensburg, die Bürgergemeinschaft Am Hagen, der Bürger- und Grundeigentümerverein "Waldgut Hagen", der Verein Bürger für Ahrensburg sowie die Interessengemeinschaften Ahrensfelde, Gartenholz, Ahrensburg Nordwest und Lärmminderung Ahrensburg Zentrum/Nord - fordern Verwaltung und Stadtverordnete der Schlossstadt auf, ein ganzheitliches Konzept für alle Verkehrsteilnehmer gemäß den Empfehlungen der Zukunftswerkstatt zu erstellen. Dies müsse Innenstadt, Durchgangsstraßen und viel befahrene Hauptverkehrsstraßen entlasten.

Das Thema Verkehr ist Teil des integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK). Der Masterplan Verkehr wertet die Strukturen in Ahrensburg aus und soll ein Verkehrsmodell ableiten.