Polizei Ahrensburg

Drei Verletzte bei schwerem Unfall mit Porsche-Oldtimer

Der Fahrer des Porsche wurde mit einem Rettungswagen schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht (Symbolbild).

Der Fahrer des Porsche wurde mit einem Rettungswagen schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht (Symbolbild).

Foto: Andreas Friedrichsvia www.imago-images.de / imago images / A. Friedrichs

Der Porsche 356 wurde bei dem Frontalzusammenstoß in Großhansdorf komplett zerstört. Fahrer muss aus dem Wrack befreit werden.

Großhansdorf.  Bei einem schweren Unfall in Großhansdorf sind am Donnerstagnachmittag drei Personen verletzt worden, eine davon schwer. Auf der Hoisdorfer Landstraße war es zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Opel und einem Porsche-Oldtimer gekommen. Nach Angaben der Feuerwehr waren ein Mann und eine Frau gegen 13.15 Uhr mit dem roten Porsche 356 aus dem Baujahr 1965 in Richtung Großhansdorf unterwegs, als das Fahrzeug in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn geriet und dort frontal mit einem Opel kollidierte.

Der Fahrer des Porsche wurde schwer verletzt in dem Oldtimer eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften mit technischem Gerät befreit werden. Seine Beifahrerin erlitt ebenfalls erhebliche Verletzungen, beide wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrerin des Opel erlitt leichte Verletzungen und wurde laut eines Sprechers der Rettungsleitstelle in Bad Oldesloe vor Ort behandelt. Beide Fahrzeuge wurden durch den Unfall vollkommen zerstört. Für die Aufräumarbeiten war die Hoisdorfer Landstraße zweieinhalb Stunden gesperrt. Die Unfallursache und die Schadenshöhe sind noch unklar.

( fsn )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ahrensburg