Wirtschaft

Großer Online-Möbelhändler zieht nach Stapelfeld

| Lesedauer: 5 Minuten
Harald Klix
ie 19.700 Quadratmeter große Lagerhalle hat 22 Ladebrücken, an die die Lastwagen heranfahren können. Das vorgelagerte Bürogebäude erhält eine Holzfassade und ein Gründach.

ie 19.700 Quadratmeter große Lagerhalle hat 22 Ladebrücken, an die die Lastwagen heranfahren können. Das vorgelagerte Bürogebäude erhält eine Holzfassade und ein Gründach.

Foto: Garbe Industrial Real Estate

Sobuy Commercial mietet 23 Millionen Euro teures Logistikzentrum. Neubau in A-1-Nähe soll Ende des Jahres stehen.

Stapelfeld.  Das neue Logistikzentrum, das das Hamburger Unternehmen Garbe Industrial Real Estate nahe der Müllverbrennungsanlage Stapelfeld baut, soll schon Ende des Jahres fertig sein. Rund 23 Millionen Euro investiert die Firma in das Projekt. In das Gebäude mit einer Gesamtfläche von 22.300 Quadratmetern zieht der Online-Möbelhändler Sobuy Commercial ein. Es gebe einen langfristigen Mietvertrag.

Das Grundstück in der Nähe der A-1-Anschlussstelle Stapelfeld ist etwa 43.000 Quadratmeter groß. Garbe Industrial Real Estate hatte das baureife Areal Ende 2020 im Erbbaurecht erworben. Der erfahrene Immobilienanbieter sprach damals von einem „spekulativen“ Neubau, weil noch keine Mieter vorhanden waren. Da der Standort direkt an der Hamburger Landesgrenze aber zu den „bedeutendsten Wirtschaftsregionen Schleswig-Holsteins“ zähle, war die Geschäftsführung zurecht optimistisch.

Die 12,20 Meter hohe Lagerhalle bekommt Fotovoltaik aufs Dach

Die 12,20 Meter hohe Lagerhalle wird 19.700 Quadratmeter groß. Hinzu kommen 700 Quadratmeter für Büros und Sozialräume sowie weitere Nutzflächen auf der Mezzanine (ein Zwischengeschoss). Es gibt 22 Überladebrücken, an die die Lastwagen direkt heranfahren können, und zwei ebenerdige Sektionaltore. Auf dem Außengelände sind 30 Stellplätze für Autos und fünf für Lkw vorgesehen.

„Mit dieser Neubauentwicklung stärken wir als Hamburger Familienunternehmen unsere Präsenz auf dem Heimatmarkt“, sagt Jan Dietrich Hempel, Geschäftsführer von Garbe Industrial Real Estate. Beim Bau werde viel Wert auf Nachhaltigkeitsstandards gelegt. Das Objekt soll die Anforderungen an die Effizienzhaus-Klasse 55 der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) erfüllen.

Die Stellplätze werden teilweise mit Elektroladesäulen ausgerüstet

Auf dem Hallendach wird eine Fotovoltaikanlage installiert. Das vorgelagerte Bürogebäude erhält eine Holzfassade und ein Gründach. Die Stellplätze werden zum Teil mit Elektroladesäulen ausgerüstet. Für die gesamte Immobilie strebt Garbe Industrial Real Estate eine Zertifizierung nach dem Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) an.

Garbe Industrial Real Estate ist einer der führenden Anbieter und Manager von Logistik-, Unternehmens- und Technologieimmobilien in Deutschland. Das Unternehmen zählt seit mehr als 30 Jahren zu den bedeutenden unabhängigen Kooperationspartnern für Transport und Logistikdienstleister, Handel und produzierendes Gewerbe. Es entwickelt, kauft und verkauft, vermietet, verwaltet und finanziert hochwertige nachvermietbare Gewerbeimmobilien an attraktiven nationalen und internationalen Verkehrs- und Industriestandorten.

Garbe betreut Immobilien und Fondsvermögen im Wert von rund 9,5 Milliarden Euro

Mit rund fünf Millionen Quadratmetern Mietfläche und einem Projektentwicklungsvolumen von rund 1,9 Millionen Quadratmetern in Deutschland und Europa betreut Garbe Immobilien und Fondsvermögen im Wert von rund 9,5 Milliarden Euro (Stand Januar 2022).

Zuletzt wurde die Präsenz in der Metropolregion Hamburg ausgebaut. Außer in Stapelfeld wurde vor Kurzem auch in Kaltenkirchen (Kreis Segeberg) ein 44.000 Quadratmeter großes Grundstück erworben. Darauf soll in einem Joint Venture mit der Graubner Holding eine sogenannte Cross-Dock-Immobilie mit einer Gesamtfläche von 26.000 Quadratmetern realisiert werden. In Norderstedt in unmittelbarer Nähe zum Hamburger Flughafen ist Garbe Industrial Real Estate mit einem World Cargo Center sowie mit einem weiteren Bauvorhaben mit einer Größe von circa 12.000 Quadratmetern vertreten.

Firma liefert Einrichtungsgegenstände an Endkunden in ganz Europa

Der Hamburger Online-Möbelhändler Sobuy Commercial hat sich auf moderne Einrichtungslösungen spezialisiert. Die Palette reicht vom Wohn- und Arbeitszimmer über Küche, Bad, Kinder- und Esszimmer bis zu Gartengruppen. Von Stapelfeld aus sollen Endkunden in ganz Europa beliefert werden.

„Neben einer hervorragenden Anbindung war die angestrebte Zertifizierung für eine nachhaltige Bauweise das Merkmal, das uns sofort von dem Projekt überzeugt hat“, sagt Andrea Manco, Prokurist bei Sobuy Commercial. Der neue Firmensitz in Stapelfeld werde ein hochmodernes E-Commerce-Lager, das durch den Einsatz von fahrerlosen Transportsystemen langfristig einen sicheren und effizienten Betrieb gewährleisten werde.

Sobuy wurde 2007 in Norderstedt gegründet und sitzt jetzt in Hamburg-Rahlstedt

Ausschlaggebend für die Ansiedlung sei zudem die Verkehrsanbindung mit der A 1 gewesen. Die Autobahn verbinde den Standort in nördlicher Richtung mit Lübeck und in südlicher Richtung mit Bremen und dem Ruhrgebiet. Von der Anschlussstelle Stapelfeld sind es außerdem nur acht Kilometer bis zur A 24 Richtung Hamburg und Berlin. Darüber hinaus bestehe im Umkreis von 300 Metern Busanschluss an den öffentlichen Nahverkehr.

Sobuy ist seit seiner Gründung 2007 in Norderstedt kontinuierlich gewachsen. 2018 zog die Firma ins Gewerbegebiet Höltigbaum nach Hamburg-Rahlstedt in das ehemalige Zentrallager des Outdoor-Ausrüsters Globetrotter. Die dortigen 10.000 Quadratmeter Hallen- und Bürofläche sind schon lange nicht mehr ausreichend.

Webcam zeigt Livebilder vom Baufortschritt

Bei der Vermietung war in beiden Fällen der Hamburger Immobiliendienstleister Grossmann & Berger vermittelnd tätig. Als Generalunternehmer für den Bau des Logistikzentrums wurde die Köster GmbH (Hamburg) beauftragt.

Eine Webcam zeigt täglich Bilder von der Baustelle: www.garbe-industrial.de/projektentwicklungen/logistikimmobilie-stapelfeld/

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ahrensburg