Polizei Ahrensburg

Brandstiftung? Feuerwehr muss zweimal zu Schule ausrücken

Die Feuerwehr musste binnen weniger Tage zweimal zum Schulzentrum Am Heimgarten in Ahrensburg ausrücken (Symbolbild).

Die Feuerwehr musste binnen weniger Tage zweimal zum Schulzentrum Am Heimgarten in Ahrensburg ausrücken (Symbolbild).

Foto: Maria Hochberg

Binnen weniger Tage hat es zweimal in den Sportumkleiden des Schulzentrums Am Heimgarten gebrannt. Die Polizei ermittelt.

Ahrensburg. Zwei Brände im Schulzentrum Am Heimgarten in Ahrensburg binnen weniger Tage beschäftigen aktuell die Polizei. Am Mittwoch, 10. Mai, gegen 12 Uhr, war die Feuerwehr zu der Bildungseinrichtung am Reesenbüttler Redder ausgerückt, nachdem ein Notruf wegen starker Rauchentwicklung in den Sanitäranlagen der Sporthalle eingegangen war. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war das Feuer bereits erloschen, allerdings wurden die sanitären Anlagen durch den Brand beschädigt.

Polizei ermittelt nach zwei Feuerwehreinsätzen an Ahrensburger Schule

Es war bereits der zweite solche Einsatz binnen kurzer Zeit. Bereits in der vergangenen Woche war die Ahrensburger Feuerwehr zu einem Brand in den Umkleiden der Schulsporthalle ausgerückt. Die Polizei geht deshalb davon aus, dass es sich um Brandstiftung gehandelt haben könnte und ermittelt wegen Sachbeschädigung. Die Beamten suchen nun Zeugen, die Angaben zu den beiden Bränden machen können oder etwas Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ahrensburg unter Telefon 04102/80 90 entgegen.

( fsn )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ahrensburg