Freizeit

Ab ins Wasser: So starten Stormarns Freibäder in die Saison

| Lesedauer: 10 Minuten
Harald Klix
Hinein ins Nass: Das Freizeitbad Bargteheide öffnet als Erstes.

Hinein ins Nass: Das Freizeitbad Bargteheide öffnet als Erstes.

Foto: Andreas Laible

Bargteheide macht den Auftakt. Trittau sucht noch dringend Personal. Ein Teich bleibt erneut geschlossen. Eine Übersicht.

Ahrensburg. Blauer Himmel, Sonnenschein, 20 Grad Celsius: Die Bedingungen könnten kaum besser sein, wenn am Freitag, 6. Mai, das Bargteheider Freizeitbad die Saison im Kreis Stormarn einläutet. Nach zwei Jahren mit teilweise drastischen Corona-Einschränkungen können die Besucher jetzt wieder völlig frei planschen und schwimmen.

Das 1968 eröffnete Bargteheider Freibad präsentiert sich wie neu. Für rund drei Millionen Euro hat die Stadt den Umkleide-, Dusch- und Sanitärbereich sowie den Personaltrakt mit Kasse und Kiosk neu errichtet. Zuvor waren Becken und Technik modernisiert worden. Fast acht Millionen Euro wurden in den vergangenen acht Jahren in die Sanierung gesteckt. Das gesamte Areal ist jetzt barrierefrei.

Trittau würde Rettungsschwimmer auch selbst ausbilden

In Trittau steht der Saisonstart am 14. Mai zwar fest, viel mehr aber noch nicht. Die Verwaltung ist nach wie vor auf der Suche nach Mitarbeitern für nahezu sämtliche Bereiche. „Da es in diesem Jahr sehr schwierig ist, Personal zu finden, kann es durchaus sein, dass die Öffnungszeiten eingeschränkt werden müssen“, sagt Bürgermeister Oliver Mesch.

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt sei aus Sicht der Bäder sehr angespannt. „Wir suchen noch Personal und auch Rettungsschwimmer im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung, die wir auch selbst ausbilden würden“, so Mesch. Das sei eigentlich ein idealer Studierendenjob.

Campingplatzverein Bredenbeker Teich hofft auf nächstes Jahr

Ähnliche Schwierigkeiten zeichnen sich für das Südstrand-Freibad in Großensee ab. Eine Sicherheitsverordnung des Landes schreibt vor, bei regem Badebetrieb eine Aufsicht mit mindestens zwei Personen einzusetzen. Die Verantwortlichen hoffen sehr, dass ihre vertraglich getroffenen Regelungen Bestand haben werden. Sollte es zu Problemen mit der Sicherstellung der Badeaufsicht kommen, wäre man gezwungen, das gesamte Gelände zu schließen.

Zu diesem Schritt hat sich der Verein Campingplatz Bredenbeker Teich bereits entschlossen: Das beliebte Strandbad in Ammersbek, in dem sich im Sommer 2018 mehr als 35.000 Besucher erholten, bleibt zum dritten Mal in Folge für die Öffentlichkeit gesperrt. Der Badebetrieb werde „leider noch nicht wieder stattfinden können“, so der Vereinsvorsitzende Sven Götz.

„Wir wissen um die Dringlichkeit und die Bedeutung einer Öffnung des Bades für die Region und ihre Menschen“, sagt er. „Wir hegen die vorsichtige Hoffnung, nächstes Jahr endlich wieder Badegäste begrüßen zu dürfen.“ Sollten sich doch noch Änderungen ergeben, werde man kurzfristig reagieren.

1. Badlantic in Ahrensburg

Öffnungszeiten: Freibadstart ist am Montag, 30. Mai. Ab dann bleibt das Hallenbad bis 26. Juni für Wartungsarbeiten geschlossen. Öffnungszeiten: montags 12 bis 20 Uhr, dienstags bis freitags 6.30 bis 20 Uhr, am Wochenende 9 bis 20 Uhr.

Extras: Planschbecken, Liegewiese, Spielplatz; im Hallenbad Schwimm- und Fitnesskurse, Wellenbad, Sauna.

Eintritt: Karten nur fürs Freibad kosten 3,40 (Erwachsene), 2,90 (ermäßigt) und 2,20 Euro (Kinder). Wenn auch die Halle geöffnet ist, sind ausschließlich Kombitickets für 6,80/6,30/4,00 Euro im Angebot.

Adresse: Reeshoop 60, 22926 Ahrensburg, Telefon 04102/48 28-0

Internet: www.badlantic.de

2. Schönaubad in Trittau

Öffnungszeiten: Die Saison startet am Sonnabend, 14. Mai, um 9 Uhr mit freiem Eintritt am Eröffnungstag. Die genauen Öffnungszeiten hängen davon ab, wie erfolgreich die Gemeinde bei der laufenden Personalsuche ist.

Extras: Wasser im 50 mal 16 Meter großen Kombibecken auf mindestens 24 Grad Celsius beheizt; Sprungturm

(1, 3 und 5 Meter), Kinderbereich, Liegewiese, Beachvolleyball, Basketball, Rutsche, Kiosk.

Preise: Tageskarte 5 (Erwachsene) und 2,50 Euro (Kinder); Zehnerkarte 40/20; 30er-Karte 110/55; 50er-Karte 160/80 Euro.

Adresse: Zum Schützenplatz 3, 22946 Trittau, Telefon 04154/27 22

Internet: www.schoenaubad-trittau.de

3. Bredenbeker Teich in Ammersbek

Öffnungszeiten: Keine – nach zwei Jahren Corona-Pause bleibt das beliebte Strandbad den dritten Sommer in Folge geschlossen. Ausschließlich Mitglieder des Campingplatzvereins haben Zutritt zum Gelände.

Extras: Der See, an dem Autor Waldemar Bonsels die Biene Maja erfunden haben soll, bietet einen kleinen Strand und FKK-Bereich, Beachvolleyball.

Preise: Tageskarten kosteten zuletzt 2,50 (Erwachsene), 1,00 (Kinder) und 6,50 Euro (Familien); Zwölferkarten 25 (Erwachsene) und 10 Euro (Kinder); Autos 2,00 Euro Parkgebühr, Fahrräder kostenlos.

Adresse: Wulfsdorfer Weg, 22949 Ammersbek, Ausschilderung zum Campingplatz folgen.

Internet: www.camping-bredenbeker-teich.de

4. Freizeitbad Reinbek

Öffnungszeiten: Das Außenbecken am Hallenbad ist ganzjährig geöffnet. Seit 1. Mai ist auch die Liegewiese wieder zugänglich. Montags geschlossen, dienstags/mittwochs 6.30 bis 10 und 14.30 bis 21 Uhr, donnerstags 6.30 bis 10, freitags 6.30 bis 21 Uhr, sonnabends/sonntags 10 bis 19 Uhr; während der Schulferien in SH dienstags bis freitags 6.30 bis 21 Uhr, sonnabends/sonntags 10 bis 19 Uhr.

Extras: Wassergymnastik, Schwimmunterricht, 70-Meter-Rutsche, Sprunganlage, Infrarotkabine, Wassermassageliege, Solevitarium, Sauna, Bistro.
Preise: Tageskarte 6,00 (Erwachsene), 4,50 (Kinder/Jugendliche), 1,00 (Kleinkinder), Familien 13/14/18 Euro.

Adresse: Hermann-Körner-Straße 47, 21465 Reinbek, Telefon 040/722 93 27

Internet: www.freizeitbad-reinbek.de

5. Freibad Südstrand Großensee

Öffnungszeiten: Die Gemeinde plant die Saison im Naturbad von Mittwoch, 1. Juni, bis Donnerstag, 15. September. Kassenöffnungszeiten: montags bis donnerstags 10 bis 18 Uhr, freitags 10 bis 20.30 Uhr, sonnabends 9.30 bis 20.30 Uhr, sonntags 9.30 bis 18 Uhr; in den Sommerferien (2. Juli bis 14. August) täglich 9 bis 20.30 Uhr.

Extras: Imbiss, Schließfächer, kostenlose Parkplätze.

Preise: Tageskarte 3,00 (Erwachsene), 1,00 (Kinder); Spätschwimmer (ab 20 Uhr) 1,50; Zehnerkarte 25,00/6,00; Saisonkarte 35,00/10,00 Euro.

Adresse: Seestraße 1, 22946 Großensee, Telefon 04154/69 30

Internet: www.grossensee.eu

6. Strandbad Poggensee in Bad Oldesloe

Öffnungszeiten: Das Strandbad ist vom 1. Juni bis 15. September geöffnet – im Juni, Juli und August jeden Tag von 10 bis 20 Uhr und im September von 10 bis 19 Uhr. Bei schlechtem Wetter kann das Bad geschlossen sein.

Extras: Bistro, Wasserrutsche, Spiel- und Klettergeräte, Beachvolleyball, Tischtennisplatte, WLAN; Sport- und Kulturangebote in Planung.

Preise: Tageskarten kosten 2,00 (Erwachsene) und 1,00 Euro (Kinder von sieben bis 16 Jahre), kleinere Kinder zahlen nichts. Die Kasse schließt 30 Minuten vor Ende der Badezeit.

Adresse: Am Poggensee, 23843 Bad Oldesloe, Telefon 04531/20 60

Internet: www.stadtwerke-badoldesloe.de

7. Freizeitbad Bargteheide

Öffnungszeiten: Saisonstart am Freitag, 6. Mai, um 15 Uhr. Geöffnet ist: im Mai und September montags 14 bis 19 Uhr, dienstags bis freitags 6 bis 19 Uhr, sonnabends 9 bis 19 Uhr, sonntags/feiertags 10 bis 19 Uhr; im Juni, Juli und August jeden Tag bis 20 Uhr.

Extras: 60-Meter-Rutsche, Sprungturm (1 und 3 Meter), Kleinkinderbecken mit Sonnensegel, Basketball, Beachvolleyball, Strandkörbe, Kiosk.

Preise: Tageskarte 4,50 (Erwachsene), 2,50 (ermäßigt), 2,00 Euro (Kinder); Jahreskarte 180/100/75 Euro; aufladbare Multi-Card mit Rabatt.

Adresse: Am Volkspark 1, 22941 Bargteheide, Telefon 04532/76 06

Internet: www.bargteheide.de

8. Herrenteich in Reinfeld

Öffnungszeiten: Die Badestelle ist an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr frei zugänglich. Die Saison dauert offiziell vom 1. Juni bis 15. September; an Wochenenden Rettungsdienst von der DLRG Reinfeld.

Extras: Der Kiosk (Kaffeespezialitäten, Eis, Kuchen, Getränke, Pommes) des Fördervereins Freibad Reinfeld ist bereits geöffnet (mittwochs bis sonntags 11 bis 16 Uhr; ab 1. Juni mittwochs bis freitags 11.30 bis 18 Uhr, sonnabends/sonntags sowie in den Ferien mittwochs bis sonntags 10 bis 18 Uhr). Tretboot- und SUP-Board-Verleih, Beachvolleyball, Kinderspielplatz.

Eintritt: kostenlos

Adresse: Schuhwiesenweg/An der Fasanerie, 23858 Reinfeld

9. Sachsenwaldbad Tonteich in Wohltorf

Öffnungszeiten: Die Saison startet frühestens am 4. Juni, da der barrierefreie Umbau und die Sanierung der Sanitäranlagen länger dauern als geplant. Erste Badeschicht 8 bis 13 Uhr, zweite Schicht 14 bis 20 Uhr.

Extras: neue Liftanlagen für Menschen mit Handicap, Liegewiese, Umkleiden, Sonnenstege, Rutsche, Kiosk.

Preise: je Schicht (vormittags oder nachmittags) 4,00 (Erwachsene) und 2,50 Euro (Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre); Happy Hour von 11 bis 13 Uhr und 18 bis 20 Uhr: 2,00/1,00.

Adresse: Am Tonteich 35, 21521 Wohltorf, Telefon 04104/28 93

Internet: www.tonteichbad.de

Weitere freie Badestellen in Stormarn

10. Lütjensee

Am Nordufer (Seeredder) gibt es eine kleine Bucht mit Liegewiese direkt am Restaurant Il Lago. Dort stehen auch Holzbänke und -tische. Über einen Wanderweg lassen sich kleinere Badestellen erreichen.


11. Nordstrand am Großensee
Der vergleichsweise weitläufige Naturstrand, der auf dem Gebiet der Gemeinde Lütjensee liegt, ist an sonnigen Tagen häufig stark belegt. In Anwohnerstraßen wie dem Strandweg herrscht absolutes Halteverbot, Parkplätze sind rar.


12. Costa Kiesa in Tangstedt

Der eingezäunte Strand am Wilstedter Baggersee ist ganzjährig geöffnet, unbewacht und kann täglich von 6 bis 22 Uhr genutzt werden. Neu ist ein Alkoholverbot. Grillen und Feuermachen ist wie bisher nicht erlaubt, ebenso Stand-up-Paddling. Der Verein „Freunde der Costa Kiesa“ veranstaltet am Sonnabend, 7. Mai, am See ein Treffen mit Picknick für Mitglieder und Interessierte. Sammelpunkt ist um 10 Uhr auf dem Parkplatz an der Harksheider Straße.


13. Moorteich in Heilshoop

Mönche vom Kloster Reinfeld legten den Teich im zwölften Jahrhundert für die Fischzucht an. Es gibt einen längeren Steg und einige kleine Badestellen.


14. Mönchteich in Trittau

Im östlichen Bereich gibt es eine größere Bucht (erreichbar über Lütjenseer Straße/Zum Mönchsteich). Dort befinden sich auch Parkplätze und das American-Restaurant Moonshiner. Über Wanderwege lassen sich an dem bei FKK-Fans beliebten See weitere kleine Badestellen erreichen

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ahrensburg