Deutsche Bahn

Exhibitionist masturbiert im Zug von Hamburg nach Lübeck

Im Regional-Express von Hamburg nach Lübeck hat ein Mann vor einer 25-Jährigen masturbiert (Symbolfoto).

Im Regional-Express von Hamburg nach Lübeck hat ein Mann vor einer 25-Jährigen masturbiert (Symbolfoto).

Foto: Birgit Schücking,Birgit Schücking / Birgit Schücking

Im Regional-Express setzte sich der Mann ins Blickfeld einer Frau und griff in seine Hose. Später fasste ihn die Polizei.

Bad Oldesloe. Auf einer Zugfahrt mit dem Regional-Express von Bad Oldesloe nach Lübeck hat eine junge Frau Verstörendes erlebt: Kurz nachdem sie eingestiegen war, setzte sich ein Mann auf den schräg gegenüberliegenden Platz auf der anderen Seite des Ganges. Als sie einige Zeit später hinüberschaute, sah sie, wie er mit seiner Hand an sein Glied fasste und sexuelle Handlungen vornahm. Sein Geschlechtsteil war entblößt und der starrte die 25-Jährige dabei direkt an.

Exhibitionist belästigt 25-Jährige im Zug nach Lübeck

Die Frau verließt entsetzt ihren Sitzplatz und begab sich zum nächsten Ausstieg. Am Hauptbahnhof in Lübeck angekommen wandte sie sich an Beamte der Bundespolizei, schilderte ihr schreckliches Erlebnis und bat um Hilfe. Die Polizisten durchsuchten den Zug umgehend nach dem beschriebenen Mann - mit Erfolg. Er musste mit auf die Polizeiwache.

Bei dem Exhibitionisten handelt es sich um einen 29-Jährigen, gegen den bereits ein bundesweites Hausverbot der Deutschen Bahn vorlag. Nun erwartet ihn ein Strafverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen sowie Hausfriedensbruch. Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Sonntag, 5. September. Die Bundespolizei gab die Informationen erst jetzt bekannt.

( isa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ahrensburg