Ahrensburg. Kommissarischer Leiter beklagt den schlechten baulichen Zustand. Nun soll ein Zukunftskonzept für drei Gebäudeteile entwickelt werden.

Als Hartmut Appel im April kommissarisch die Leitung der Ahrensburger Stormarnschule übernahm, machte das alte Gebäude auf ihn auf den ersten Blick einen guten Eindruck. „Von draußen sieht es toll aus“, sagt der 66-Jährige. „Aber dann kommt man rein...“ Es gebe keinen Klassenraum, der den Anforderungen eines modernen Schulbetriebs entspreche. Auch sei unklar, ob die Statik halte und der Brandschutz überhaupt noch erfüllt sei, wenn für die Digitalisierung Leitungen verlegt würden.