Winterwetter

Müllabfuhr kann wegen der Glätte nicht alle Tonnen leeren

Viele Mülltonnen sind wegen des Winterwetters nicht geleert worden (Symbolbild).

Viele Mülltonnen sind wegen des Winterwetters nicht geleert worden (Symbolbild).

Foto: Gero Helm / FUNKE Foto Services

Straßen nicht geräumt: Viele Tonnen blieben am Mittwoch stehen. AWSH appelliert an Bürger und Kommunen.

Ahrensburg. Wegen des Winterwetters konnte die Müllabfuhr am Mittwoch nicht alle Tonnen planmäßig leeren. Nach Angaben der Abfallwirtschaft Südholstein (AWSH) führten zahlreiche nicht geräumte Nebenstraßen in den Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg zu Problemen. „Die Fahrbahnen waren so glatt, dass sie mit dem schweren Entsorgungsfahrzeug nicht befahren werden konnten“, sagt AWSH-Sprecher Olaf Stötefalke. Wegen des anhaltenden Dauerfrostes seien die sonst üblichen Nachleerungen nicht möglich.

Kunden dürfen ausnahmsweise andere Behälter nutzen

Auch in den kommenden Tagen sind laut AWSH weitere wetterbedingte Ausfälle zu erwarten. Kunden dürfen deshalb beim nächsten regulären Abfuhrtermin bei Bedarf einen Plastik-Abfallsack an die Straße stellen, um die entstandenen Mehrmengen an Restabfällen und Wertstoffen zu entsorgen. Bioabfall und Altpapier dürfen in Papiertüten oder Pappkartons neben die entsprechenden Behälter gestellt werden.

Die AWSH appelliert an Anwohner und Kommunen, ihrer Pflicht zur Räumung von Straßen und Wegen nachzukommen, damit die Abfallentsorgung reibungslos funktionieren kann.

( jjd )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ahrensburg