Ermittlungen

Räuber überfallen und schlagen 16-Jährigen in Ahrensburg

Janina Dietrich
Die Kriminalpolizei in Ahrensburg sucht Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise auf die Täter geben können (Symbolbild). 

Die Kriminalpolizei in Ahrensburg sucht Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise auf die Täter geben können (Symbolbild). 

Foto: dpa Picture-Alliance / Frank May / picture alliance / Frank May

Die unbekannten Täter überraschen ihr Opfer in einem Gemeindehaus. Sie stehlen sein iPhone. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Ahrensburg. Ein 16-Jähriger ist in Ahrensburg Opfer eines Raubüberfalls geworden. Der Jugendliche hatte sich nach Angaben der Polizei am Sonnabend, 30. Januar, im Gemeindehaus am Bornkampsweg aufgehalten. Gegen 1.30 Uhr sollen zwei unbekannte Männer in das Gebäude gekommen sein und den 16-Jährigen vor die Tür gezogen haben. Dort entwendeten sie sein iPhone.

Der Jugendliche wurde verletzt

Während der Tat ist der Jugendliche mehrfach geschlagen worden. "Der Ahrensburger wurde dabei verletzt", sagt Polizeisprecherin Jacqueline Fischer. "Lebensgefahr bestand nicht." Anschließend flüchteten die Täter in eine unbekannte Richtung.

Ein Täter ist 1,90 bis 1,95 Meter groß

Die Kriminalpolizei in Ahrensburg sucht nun Zeugen. Ein Täter soll schlank, etwa 1,90 bis 1,95 Meter groß sein und braune Augen haben. Er trug bei dem Überall dunkle Kleidung und eine Jacke mit Kapuze. Sein Komplize wird als etwas kräftiger und 1,80 Meter groß beschrieben. Er hat blaue Augen. Auch er war dunkel gekleidet und trug einen Kapuzenpullover unter der Jacke. Beide Männer sollen bei der Tat einen schwarzen Mundschutz getragen oder einen Schal ins Gesicht gezogen haben.

Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 04102/809-0 entgegen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ahrensburg