Vergabeverfahren

Ahrensburger erhalten Kita-Plätze künftig über Online-Portal

Für Ahrensburger Eltern gilt: Wer sein Kind nicht in einer der beiden städtischen Kitas anmeldet, muss sich online registrieren.  

Für Ahrensburger Eltern gilt: Wer sein Kind nicht in einer der beiden städtischen Kitas anmeldet, muss sich online registrieren.  

Foto: Getty Images/iStockphoto

Ausnahme für städtische Einrichtungen. Für alle anderen ist Online-Registrierung erforderlich. Kurzporträts informieren über Angebot.

Ahrensburg.  Für Ahrensburger Eltern ändert sich das Verfahren zur Anmeldung von Kita-Plätzen. Ab 1. Januar ist das Rathaus nicht mehr zentrale Vergabestelle für sämtliche Kindergärten. Die Verwaltung ist dann nur noch für die beiden städtischen Einrichtungen Pionierweg und Schäferweg zuständig. Alle andere Kitas vergeben ihre Plätze eigenständig. Wer eine Betreuung für sein Kind benötigt, muss sich ab sofort im Internet beim Kita-Portal Schleswig-Holstein anmelden.

Eltern können freie Plätze nach Orten filtern

Die Seite ermöglicht eine Online-Suche nach freien Plätzen am Wohn- oder Arbeitsort. Die Einrichtungen, die auch auf einer Karte verzeichnet sind, stellen sich in kurzen Porträts vor. Eltern bekommen so Informationen über pädagogische Konzepte, Öffnungszeiten und Beiträge. Eine tagesaktuelle Auswertung zeigt die Zahl von Plätzen.

Nach der Registrierung können Eltern ihr Kind in den Wunsch-Kitas voranmelden und werden automatisch auf die Warteliste gesetzt. Nach erfolgreicher Platzvergabe meldet sich die Kita, um den Vertrag abzuschließen.

Registrierung: www.kitaportal-sh.de

( kx )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ahrensburg