Glinde

Jugendbuchautor Nils Mohl liest in der Stadtbücherei

Der renommierte Jugendbuchautor Nils Mohl kommt am Mittwoch, 25.März, für eine Lesung nach Glinde. Er wird ab 17 Uhr in der Stadtbücherei (Markt 2) Auszüge aus seinen Büchern vortragen und auch mitgebrachte Exemplare signieren. Der Eintritt ist frei. Die Lesung ist eine Veranstaltung der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ in Glinde. Mehrere Institutionen, unter anderem die „Bürgerinitiative gegen rechts“, organisieren kulturelle Veranstaltungen, der letzte Tag ist Sonntag, 29. März. Nils Mohl lebt in Hamburg, für sein Buch „Es war einmal Indianerland“ (2011) wurde er mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.