Ausbau der K 32 bei Trittau beginnt schon am Montag

Trittau. Der Ausbau der Kreisstraße 32 von Trittau nach Grönwohld beginnt am Montag, 26. Januar, auf Höhe des Mühlenteichs. Nach Angaben des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr kommt es bis voraussichtlich 30. Januar zu täglichen Straßensperrungen in der Zeit von 8 bis 16 Uhr. Es ist eine Umleitung eingerichtet: Sie führt über die Großenseer Straße (L 93), die Bürgermeister-Hergenhan-Straße und Lütjenseer Straße (K 30) in Richtung Lütjensee, und dann über die K 31 in Richtung Grönwohld.

Der Kreisverkehrsausschuss hat die Sanierung einstimmig beschlossen. Laut Kreisverwaltung kommt es auch zu Fahrplanänderungen für die sieben Buslinien zwischen Trittau und Grönwohld. Das führe zu erheblichen Mehrkosten von rund 100.000 Euro pro Jahr.

An den Kosten für den geplanten Radweg sowie die Brückenbauwerke beteiligt sich auch das schleswig-holsteinische Verkehrsministerium. Autofahrer müssen sich noch bis Oktober 2016 auf Behinderungen und Vollsperrungen einstellen.