Ammersbek

Autorin Stefanie Gercke liest aus ihrem Südafrika-Roman

Ihre Sehnsucht nach Südafrika, das sie lange Zeit nicht besuchen durfte, beschreibt Autorin Stefanie Gercke in ihrem aktuellen Roman „Nachtsafari“. Am Freitag, 24.Oktober, liest die Autorin ab 20 Uhr im Ammersbeker Pferdestall (Am Gutshof 1) aus ihrem Buch. dabei weiß Gercke, wovon sie spricht, wenn es um Fernweh geht. 1941 wurde sie auf einer Atlantik-Insel vor Guinea-Bissau (Westafrika) geboren. Ihre Jugend- und Schulzeit verbrachte sie in Lübeck und Hamburg. Mit ihrem Mann wanderte sie 1961 nach Südafrika aus, wo ihre beiden Söhne zur Welt kamen. Als die Kinder Ende 1978 in die Armee des Apartheidregimes eingezogen werden sollten, verließ die Familie heimlich das Land. Heute lebt Gercke in Schleswig-Holstein und fährt regelmäßig nach Südafrika. Karten für die Lesung kosten neun Euro, für Mitglieder des Kulturkreises sechs Euro.