Bad Oldesloe

Polizei bittet um Hilfe bei der Suche nach zwei Vermissten

Seit Mittwochmorgen wird der 74 Jahre alte Oldesloer Ingo Roggisch vermisst. Weil der Mann seit einiger Zeit schwer erkrankt ist, befürchtet die Polizei, dass er in Lebensgefahr sein könnte. Mit Spürhunden suchten Beamte die Kreisstadt ab. Ein Hubschrauber überflog einen Wald und das Brenner Moor. Beide Maßnahmen blieben auch am Donnerstag ohne Erfolg. Ingo Roggisch ist etwa 1,70 Meter groß, hat eine schmächtige Statur und kurze graumelierte Haare. Neben ihm suchen die Oldesloer Beamten auch den 79-jährigen Horst Böhm aus Lütjensee. Er wurde in der Asklepios-Klinik operiert und sollte am Donnertag dort von seiner Frau abgeholt werden. Diese musste jedoch feststellen, dass ihr demenzkranker Mann ohne seine Medikamente das Krankenhaus selbst verlassen hatte. Böhm kennt sich in Bad Oldesloe nicht aus und ist desorientiert. Der Mann ist etwa 1,65 Meter groß und hat einen grünen Trolley bei sich. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Oldesloe unter Telefon 04531/501-0 entgegen.