Ammersbek

Küche brennt – 58-Jähriger kann sich retten

Ein 58 Jahre alter Ammersbeker verdankt offenbar einem Rauchmelder sein Leben. Denn das schrille, durchdringende Geräusch weckte den Mann am Freitagmorgen gegen 5.20 Uhr, nachdem in seiner Wohnung in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Hamburger Straße ein Feuer ausgebrochen war. Der Mann stand auf und sah in der Küche nach. Sie brannte bereits lichterloh. Die Feuerwehrleute bekamen den Brand schnell unter Kontrolle, sodass die Flammen gegen 5.50 Uhr gelöscht waren. Der 58-Jährige erlitt eine leichte Rauchvergiftung. Die Wohnung des Mannes ist nach dem Brand nicht mehr bewohnbar.