Schulen in Reinbek und Wentorf prüfen Kooperation

Reinbek. Die Gemeinschaftsschule in Reinbek und die Regionalschule in Wentorf planen eine gemeinsame gymnasiale Oberstufe. „Eine Möglichkeit der Kooperation wären zwei eigenständige Schulen, die jeweils eine eigene gymnasiale Oberstufe haben“, sagt Dagmar Schmalfeldt, Sachgebietsleiterin für Kinder, Jugend und Sport in Reinbek. Diese Variante sei neu. Insgesamt gibt es drei Ideen, wie eine Kooperation aussehen könnte.

Bekannt ist die Möglichkeit der Verschmelzung zu einer Schule mit zwei Standorten. Wobei an beiden eine gymnasiale Oberstufe denkbar wäre. Außerdem ist eine Kooperation der beiden eigenständigen Schulen mit gymnasialer Oberstufe an nur einem Standort möglich. Bei der Sitzung des Sozial- und Schulausschusses in Reinbek wurden alle drei Möglichkeiten vorgestellt.

„Die Schulleitungen prüfen jetzt, welche Vor- und Nachteile die Varianten haben“, sagt Schmalfeldt. Das gemeinsame Schulkonzept soll dem Arbeitskreis Mittelzentrum bis Mitte April vorliegen. Im Schuljahr 2015/16 soll es eine gymnasiale Oberstufe in Reinbek und Wentorf geben.