Wählergemeinschaft für Bargteheide ohne eigenen Bürgermeisterkandidaten

Bargteheide. Die Wählergemeinschaft für Bargteheide (WfB) hat beschlossen, keinen eigenen Bewerber für die Bürgermeisterwahl ins Rennen zu schicken. „Wir würden es aber begrüßen, wenn sich weitere Kandidaten bewerben“, sagt WfB-Fraktionschef Norbert Muras. Nur so hätten die Bargteheider wirklich die Wahl, wenn sie am 25. Mai abstimmen. Bisher tritt nur Amtsinhaber Henning Görtz an.

Die WfB wäre zu Gesprächen über die Unterstützung eines weiteren Bewerbers bereit. Es gebe aber auch die Möglichkeit, noch bis Anfang April 135 Unterschriften einzureichen und sich so für die Wahl zu qualifizieren. Muras: „Wir unterstützen außerdem den FDP-Antrag, am 25. Mai zugleich ein Meinungsbild zu den drei geplanten Windrädern einzuholen.“