Glinde

Sperren sollen Randalierer im Bürgerhaus stoppen

Die Stadt Glinde installiert demnächst eine Absperrung zu den oberen Stockwerken und den Kellerräumen im Bürgerhaus (Markt 2). Das hat der Bauausschuss beschlossen. Randalierende Jugendliche hatten in den vergangenen Jahren erhebliche Reparaturkosten verursacht. Bürgermeister Rainhard Zug: "Der jährliche Schaden betrug etwa 7000 Euro." Das rechtfertige auch die Kosten für die Absperrungen von 19.000 Euro. CDU und SPD stimmten für den Umbau. Die Grünen sind dagegen. Sie beklagen, dass die Jugendlichen ausgesperrt werden. Mehr darüber in der Montagausgabe.