Glinde

68 Jahre alter Radfahrer liegt nach Unfall im Koma

Ein 68 Jahre alter Radfahrer aus Glinde liegt nach einem Zusammenstoß an der Einmündung Holstenkamp/Breiter Kamp im künstlichen Koma. Der Radler war nahezu ungebremst gegen den Honda einer Glinderin, 66, geprallt, die ihm die Vorfahrt genommen hatte. Die Frau kam aus dem Breiten Kamp und stoppte abrupt direkt im Einmündungsbereich, weil sie offensichtlich ein Auto übersehen hatte, das Vorfahrt hatte. Der 68-Jährige, der aus Richtung Oher Weg kam, fuhr wie vorgeschrieben auf dem links am Holstenkamp gelegenen Radweg. Er schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf und kam ins Krankenhaus. Der Unfall passierte am Freitag, 7. Juni, um 12.15 Uhr. Danach verschlechterte sich der Zustand, sodass Lebensgefahr besteht.