Oberliga-Reserve trifft in der Bezirksliga vier auf Abstiegskandidaten

Mit 6:0 gegen den TSV Stotel haben die Bezirksliga-Fußballer von der SV Drochtersen/Assel einen idealen Start in die neue Fußballsaison hingelegt.

Drochtersen. Ganz anders ihr Gegner am Sonntag um 15 Uhr, der TSV Apensen. Der hatte beim 1:4 gegen den TuS Harsefeld noch Glück, dass die Niederlage nicht noch höher ausgefallen.

Nach David gegen Goliath sieht es schon ein bisschen aus, wenn die Kehdinger Oberliga-Reserve auf den TSV Apensen trifft, der in seiner dritten Saison in der Bezirksliga unter dem dritten Trainer, Harald Zerwas, wieder wohl nur gegen den Abstieg kämpft. Nach oben blicken dagegen die Gastgeber. Für die Fußballer aus Drochtersen ist nach dem Aufstieg der Ersten Herren in die Oberliga der Weg in die höhere Liga jetzt endgültig frei. Im zweiten Landkreisderby stehen sich am Sonnabend, 18 Uhr, der TuS Harsefeld und der FC Osten/Oldendorf gegenüber. Die Fußballer von der Oste spüren nach der 1:4-Heimniederlage gegen den FC Hagen/Uthlede den Druck, einen Fehlstart abzuwenden. Heimrecht haben am Sonntag, jeweils 15 Uhr, noch der VfL Stade II gegen den TSV Stotel, die VSV Hedendorf/Neukloster gegen den TSV Altenwalde und der TSV Wiepenkathen gegen den FC Neuenkirchen.