Buxtehuder SV beendet Hinserie mit 4:0-Erfolg

In der Fußball-Bezirksliga Süd beendet der Buxtehuder SV die Hinserie mit einem 4:0 gegen Wellingsbüttel II.

Buxtehude. Nico Knebel hatte die Gastgeber nach einem schönen Spielzug nach Pass von Anis Aichaoui früh in Führung gebracht. Nachdem Yasin Tan per Foulelfmeter auf 2:0 erhöhen konnte, ließ der BSV einige Möglichkeiten aus. Auch nach der Pause bestimmte der Buxtehuder SV die Partie und Dogan Öküzbogan und Aichaoui erhöhten auf 4:0. Überschattet wurde die Partie von Verletzungen. BSV-Keeper Kristopher Mau musste mit Verdacht auf Bänderriss aus dem Spiel gehen und auch Defensivmann Kevin Hahn musste angeschlagen vorzeitig ausgewechselt werden.

Klub Kosova freute sich nach einem 5:1 im Spitzenspiel gegen den TuS Finkenwerder über die inoffizielle Herbstmeisterschaft. Besim Kasami gelang nach 20 Minuten die Führung für die Gäste. Gleich nach der Pause markierte Kai Vollpott der Ausgleich. Das Spiel stand danach kurz auf der Kippe bis Steven Wehlow Kosova nur fünf Minuten nach dem 1:1 erneut in Führung schoss. Mit einem Doppelschlag sorgte Kasami für die Entscheidung. Burhan Bedrolli legte zehn Minuten vor dem Ende noch einen Treffer nach. Im Spiel zwischen dem TSV Neuland und dem Harburger TB rissen zwei Serien. Das 1:0 war für Neuland der erste Sieg seit 13 Spielen, der HTB hatte dreimal in Folge ohne Gegentor gewonnen. Den ersten Sieg überhaupt holte Mesopotamien mit 5:1 gegen Nettelnburg-Allermöhe II. Weiter spielten: Dersimspor - Einigkeit Wilhelmsburg 2:2, SV Wilhelmsburg - Panteras Negras 1:1, Sporting Clube - Grün-Weiss Harburg 2:0, ASV Hamburg - Harburger SC 0:0.