Immenbeck hat leichtes Spiel im Niedersachsen-Pokal

"Wir waren eine Klasse besser", kommentierte Fußballtrainer Ingo Merkens das 6:0 (3:0) der Regionalliga-Fußballfrauen vom TSV Eintracht Immenbeck in der ersten Runde um den NFV-Pokal beim SV Union Meppen.

Immenbeck. Maria Marrocu (4. Minute) und Neuzugang Nadia Papist (18.), die an ihrem Geburtstag ihr erstes Pflichtspiel für ihren neuen Verein absolvierte, stellten die Weichen schnell auf Sieg. Fabienne Stejskal (45., 47.) traf kurz vor und gleich nach der Pause. Das halbe Dutzend machte nach ihrer Einwechslung Fenna Elfers (54., 67.) komplett. Der Vizemeister der Oberliga-West hatte außer einem Lattentreffer in der ersten Halbzeit nichts entgegenzusetzen.

Zum Saisonauftakt in der Regionalliga am Sonntag, 14.30 Uhr, bei Zweitliga-Absteiger Holstein Kiel erwartet Ingo Merkens einen Gegner von einem ganz anderen Kaliber.