Güldenstern zum Abschied aus der Oberliga gegen BV Cloppenburg

Auch wenn es wenig zu feiern gibt, die Saison 2010/2011 wollen die Fußballer von der TuS Güldenstern morgen fröhlich ausklingen lassen.

Stade/Drochtersen. "Wir sind zwar nicht in richtiger Feierlaune, aber wir laufen auch nicht mit Trauergesichtern herum", beschrieb Trainer Martin König die Stimmung beim Oberliga-Absteiger vor dem letzten Saisonspiel am Sonnabend um 16 Uhr auf der Camper Höhe gegen den Tabellenzweiten BV Cloppenburg.

Nach fünf Jahren ist das Thema "fünfte Liga" für die Stader Fußballer erledigt. Die Gedanken von Martin König kreisen längst um die kommende Saison in der Landesliga mit zwölf Landkreisderbys der Vereine Güldenstern, SV Ahlerstedt/Ottendorf, VfL Stade und SV Drochtersen/Assel. Wie es scheint, muss König dann ohne Hasan Ramazanoglu auskommen, der als einer von wenigen Spielern den Verein verlassen und zum Buxtehuder SV zurückkehren wird. König: "Wir werden nach dem Spiel im Casino zusammenkommen und die Saison ausklingen lassen." Zur kommenden Spielserie stoßen Altherrenspieler Mirko Przewloka und etliche A-Junioren zur Ligamannschaft von TuS Güldenstern.

Mitabsteiger SV Drochtersen/Assel steigt nach sechs Jahren aus der Oberliga ab, spielt zur gleichen Zeit auswärts beim SC Langenhagen.