Drei Pfingsttage Jugendhandball nonstop in Winsen

50 Mannschaften aus 23 Vereinen starten beim "famila Elbe Masters"

Winsen. Noch kompakter als gewohnt präsentiert sich an den Pfingstfeiertagen das Jugendhandballturnier "famila Elbe-Masters" in Winsen. Das gesamte Geschehen konzentriert sich bei der elften Auflage auf das Schulzentrum an der Bürgerweide. Die Organisatoren des Jugend-Handballturniervereins Winsen verzichten diesmal auf Spiele in der Peter-Wind-Sporthalle und den aufwändigen Transport der Jugendlichen nach Luhdorf.

Übernachtet wird in den Berufsbildenden Schulen und im Gymnasium. Alle 134 Spiele der 50 Jugendmannschaften aus 23 Vereinen werden in den benachbarten Sporthallen der Berufsschule und der Winarena ausgetragen. Ergänzt durch das Freizeitbad "Die Insel" sind alle wichtigen Einrichtungen innerhalb weniger hundert Meter zu Fuß zu erreichen.

Attraktiven Jugendhandball kann jedermann bei freiem Eintritt am Pfingstsonnabend von 8 bis 19 Uhr sowie am Pfingstsonntag sogar von 7 bis 20 Uhr erleben, jeweils in beiden Hallen. Alle Endspiele finden am Pfingstmontag in der 500 Zuschauer fassenden Winarena statt. Den Auftakt macht um 8 Uhr die weibliche C-Jugend, Abschluss und Höhepunkt ist das Finale der männlichen A-Jugend um 14.30 Uhr.

Gemeldet haben 50 Teams in sechs Altersklassen. Das Spektrum reicht von der weiblichen und männlichen A-Jugend bis zur C-Jugend. Zu den Top-Favoriten zählen die A- und B-Mädchen des SV Todesfelde aus dem Kreis Segeberg. Das A-Jugendteam ist Meister der Regionalliga Nordost und tritt nur deshalb beim "famila Elbe-Masters" an, weil es im Viertelfinale der deutschen Meisterschaft knapp gescheitert ist. Im männlichen Bereich gilt der MTV Herzhorn, ebenfalls aus Schleswig-Holstein, traditionell zu den Kandidaten auf die Siegerpokale. Die gastgebende Handball-Gemeinschaft Winsen ist in allen sechs Altersklassen vertreten. Vor Jahresfrist gelang der weiblichen B-Jugend erstmals in der Turniergeschichte ein Heimsieg. Diesen gilt es zu verteidigen. Ebenfalls für den Halbfinaleinzug gerüstet sind die Oberliga-A-Mädchen der HG Winsen.

Seit der Turnierpremiere vor zehn Jahren ist der Warenhauskonzern "famila" als Titelsponsor engagiert und sponsert unter anderem die Pokale für die A-Jugend-Siegerehrung. Daneben ist die Hamburger Sparkasse seit Jahren ein verlässlicher Turnierpartner.

Informationen unter be-masters.de