Handball

Tabellenführer gestürzt: Auftaktsieg für BSV-Jugend

Ein klares Saisonziel vor Augen haben die A-Jugend-Handballerinnen des Buxtehuder SV: sie wollen sich für die neue, eingleisige Regionalliga Nordost qualifizieren.

Buxtehude. Dafür müssen sie in der von acht Mannschaften gebildeten Abstiegsrunde mindestens den vierten Platz erreichen. Einen ersten großen Schritt in diese Richtung machte das Nachwuchsteam von Trainer Karsten von Eitzen jetzt durch den 29:25 (15:12)-Auswärtssieg beim bisherigen Tabellenführer, Reinickendorfer Füchse. Nach der Halbzeitführung verloren die BSV-Mädels zunächst ihre spielerische Linie und gerieten beim 20:21 das einzige Mal in Rückstand. Eine Deckungsumstellung auf 6:0 und die stark parierende Torhüterin Jennifer Knust führten die Wende herbei. Das Angriffspiel wurde nun von Melissa Luschnat (10/2) und Nina Lyke (4 Tore) abgeklärt aufgezogen, so dass die Gäste letztlich über den ersten Sieg jubeln durften. Sina Namat erzielte acht Tore, davon vier per Siebenmeter. Am Sonnabend, 16.30 Uhr, kommt der neue Tabellenführer Berliner TSC in die Halle Nord nach Buxtehude und soll möglichst auch gestürzt werden. (ms)