Tischtennis

Platz zehn ist nicht genug für Sonja Radtke

Nicht für das Bundesranglistenfinale der zwölf besten Mädchen Deutschlands konnte sich Sonja Radtke aus der Tischtennis-Abteilung des MTV Tostedt qualifizieren.

Tostedt. Das in der zweiten Bundesliga eingesetzte Nachwuchstalent belegte beim Top-16-Turnier des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Ebermannstadt in Bayern den zehnten Platz. Für den Einzug ins Bundesfinale wäre Platz acht erforderlich gewesen. In der Vorrunde wurde Radtke mit einer Bilanz von 3:4-Spielen Vierte ihrer Achtergruppe und qualifizierte sich für die Platzierungsspiele um die Ränge fünf bis zwölf. Hoch motiviert startete sie dort mit einem 3:0-Sieg gegen Nathalie Richter aus Baden-Württemberg. Als anschließend 2:0-Satzvorsprung gegen Eva Rentschler (ebenfalls Baden-Württemberg) verspielt wurde, war die Euphorie und die Chance dahin, in das Bundesranglistenfinale einzuziehen. Dass der Tostedter Neuzugang mithalten kann, zeigte sie bei der knappen 2:3-Niederlage gegen Do Thi (Sachsen), die den wichtigen siebten Platz ergattern konnte. Im letzten Spiel verlor Radtke gegen Meike Müller aus Oldendorf mit 1:3. Sonja Radtke darf auch im nächsten Jahr in der Mädchenklasse starten. (ms)