Festakt: 100 Jahre Fußballabteilung beim VfLStade

Jubiläumsfeier mit allen Fußball-Fans

100 Jahre Fußball beim VfL Stade - wechselhafter kann eine Geschichte gar nicht sein. Die Kicker gehörten lange Jahre zur höchsten deutschen Spielklasse in der Regionalliga und sorgten auch in der Ober- und Verbandsliga für Furore.

Stade. Heute ist der VfL Stade in der Bezirksoberliga angesiedelt. Das Jubiläum war jetzt Anlass für einen offiziellen Festakt im Sportzentrum Ottenbeck. 50 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Sport und Sponsoren hatte der VfL Stade zur 100-Jahr-Feier geladen, darunter Bürgermeister Andreas Rieckhof, den Stadratsfraktionschef Karsten Behr und Paul-Reinhard Schmidt vom Fußball-Kreisverband Stade. Und der Vorsitzende kam mit einer Fülle von Geschenken, übergab an Fußballobmann Horst Wiebusch und Vizepräsident Frank Lau ein Relief des Deutschen Fußball-Bundes, einen Silberteller, einen Geldbetrag und Spielbälle. Der VfL Stade bedankte sich bei seinen Gästen mit der Festschrift zur 100-Jahr-Feier, die Burkhard Voigt und Manfred Käthner gemeinsam mit Ulrich Beckmann hergestellt hatten. Die kleine DIN-A-Broschüre in den Vereinsfarben enthält in Auszügen die Geschichte der VfL-Fußballer seit der Gründung vor 100 Jahren. Heute ist der VfL Stade einer der größten Vereine in der Region, hat 800 aktive Fußballer, die in 30 Jugendmannschaften und fünf Erwachsenenteams am Spielbetrieb teilnehmen. 70 Trainer und Betreuer sorgen auf den vier Plätzen im Sportzentrum Ottenbeck für einen reibungslosen Trainingsbetrieb.

Das Jubiläum soll aber nicht nur offiziellen Charakter haben. Der VfL Stade lädt alle Fußballer zu einer Jubiläumsfeier mit Essen und Freibier ein - und die soll am Sonntag, 25. Oktober, zum Heimspiel gegen den TB Uphusen (14.30 Uhr) steigen. "jeder kann kommen", sagt Horst Wiebusch. Und dort kann auch die informative Festschrift zum Preis von zwei Euro erworben werden.