Wettkampf

Sebastian Formella wird Nordmeister im Boxen

Sebastian Formella vom TV Fischbek ist der einzige Boxer des Hamburger Verbandes, der sich bei den norddeutschen Meisterschaften in Brunsbüttel den Titel sichern konnte.

Fischbek/Harburg. Im Halbfinale besiegte er Surkus Torge aus Schleswig-Holstein ebenso nach Punkten wie im Finale den deutschen Jugendmeister Jesko Krüger aus Mecklenburg-Vorpommern. Sebastian Formella steigerte sich und zeigte sich vor allem in der Schlussrunde von seiner starken Seite. Andreas Wiedemann (TV Fischbek/57 kg) unterlag nach großem Kampf dem deutschen Jugendmeister Mario Spörle (Mecklenburg-Vorpommern) nach Punkten und wurde Vizemeister. Mark Haupt (75 kg) und Hassan Kiraz (60 kg) vom TV Fischbek durften gar nicht erst antreten, sie erhielten vom Ringarzt aus Gesundheitsgründen Boxverbot.

Jörg Honnes vom Harburger SC (über 91 kg) boxte im Halbfinale gegen den Lübecker Constantin Brindas und wurde zweimal nach einer harten Rechten auf die Bretter geschickt. Trainer Heiko Kaiser warf das Handtuch. Dem Vorjahresmeister ist der Trainingsrückstand durch sein Studium anzumerken.