Handball

Horneburg trotzt Spitzenreiter

Horneburg. Auch wenn die Oberliga-Handballer des VfL Horneburg mit 36:39 beim Tabellenführer ATSV Habenhausen die zweite Saisonniederlage einstecken mussten, war Trainer Stefan Hagedorn durchaus zufrieden mit seinem Team. Vor allem Dennis Grote (18) als Spielmacher und Maximilian Alpers (19) glänzten in Habenhausen, zeigten wenig Respekt vor dem Regionalliga-Absteiger. Grote war mit zehn Treffern auch bester Werfer, verwandelte fünf Siebenmeter. Lob gab es auch für Christoph Hagedorn. Der erfahrene Rückraumspieler war erst 15 Minuten vor der Partie eingetroffen, weil er zuvor die Horneburger A-Jugend zum Sieg in Oldenburg führte. Trotz der Hektik warf er sechs Tore. Auch Ole Winter (5 Tore) und Arne Zschorlich (4) lieferten eine gute Partie ab. Die Rahmenbedingungen vor der Partie waren ungünstig für die Horneburger, mit Benjamin Hagen und Morten Christensen hatten zwei Routiniers abgesagt.