Leichtathletik: Bezirks-Mehrkampf-Meisterschaften

Stader Athleten laufen den Titeln hinterher

Ohne Titel blieben die in den letzten Jahren erfolgsverwöhnten Leichtathleten aus dem Landkreis Stade bei den Bezirks-Mehrkampf-Meisterschaften in Winsen.

Stade. Bei der zweitägigen Mammutveranstaltung mit 248 Athleten aus 40 Vereinen sprangen zumindest drei Vizemeisterschaften und zwei dritte Plätze heraus. Im Fünfkampf der männlichen Jugend A musste sich Alexander Klintworth (TSV Wiepenkathen) nur dem überragenden Tim Kelly Pahnke (MTV Hanstedt), der den 18 Jahre alten Bezirksrekord verbesserte, geschlagen geben. Klintworth gefiel vor allem in seiner Spezialdisziplin Hochsprung (1,96 Meter) und hielt den Drittplatzierten Jonas Guzy (Lüneburg) um fast 150 Punkte sicher auf Distanz.

Dank des besten Ballwurfs (48 Meter) aller zwölf Teilnehmer und 1,44 Meter im Hochsprung kam Ole Zurek vom VfL Stade im Vierkampf der Schüler M 13 als Vizemeister auf 1696 Punkte und musste nur Patrick Hamann (LG Fallingbostel/ 1734) den Vortritt lassen.

Ebenfalls die Vizemeisterschaft im Vierkampf feierte Sarah Budewig in der jüngsten Altersklasse der Schülerinnen W 12. Die Mannschaft des VfL Stade mit Budewig, Simone Hartseil (5. Einzelplatz in W 12), Laura Meier (13. in W 13), Josefine Kaiser (8. in W 12) und Birga Müller-Stosch (9. in W 12) belegte den guten dritten Platz unter sieben Teams. Auch die Vierkampf-Mannschaft der Stader A-Schülerinnen landete auf dem Bronzerang. Johanna Kaiser, Johanna Böse, Franziska Scholz, Nele Bube und Marit Schütte sammelten 8212 Punkte. Böse, Kaiser und Scholz kämpften sich durch die drei weiteren Disziplinen des Siebenkampfs und wurden Team-Fünfte.