Handball-Oberliga Nordsee

VfL Fredenbeck II verliert Heimauftakt

Dass eine höhere Spielklasse für einen Aufsteiger gewöhnungsbedürftig ist, bekommt derzeit die zweite Mannschaft des VfL Fredenbeck in der Oberliga Nordsee zu spüren.

Fredenbeck. Mit zwei Niederlagen rutschte das Team von Trainer Malte Isler zum Saisonauftakt in den Tabellenkeller auf den vorletzten Platz. Nach der Auftaktniederlage im Kreisderby gegen den VfL Horneburg konnte die Fredenbecker Reserve auch das erste Heimspiel vor rund 150 Besuchern in der Geestlandhalle nicht für sich entscheiden. Mit 28:31 verloren die Gastgeber gegen den Mitaufsteiger TV Schiffdorf, der sich damit überraschend an die Tabellenspitze setzte. Vor allem im Angriff leisteten sich die Fredenbecker zu viele Fehler, die die Gäste konsequent bestraften. Allerdings zeigten die Mannen von Malte Isler auch Moral, kämpften sich zehn Minuten vor dem Ende wieder auf ein Tor heran. Die Partie drehen konnten sie aber nicht mehr, die Schiffdorfer setzten sich wieder auf fünf Tore ab und hatten die Begegnung entschieden. Patrick Sauff mit acht Treffen (davon fünf Siebenmeter)und Bastian Schnackenberg (6) waren die besten Torschützen. Nächster Gegner ist am kommenden Sonnabend auswärts der MTV Jever (19 Uhr).