Handball: Buxtehuder SV feiert Jubiläum

Spiel der Legenden mit den Bundesliga-Stars von einst und heute

| Lesedauer: 3 Minuten
Hans Kall

Am heutigen Montag beginnt für die Handball-Frauen des Buxtehuder SV die zweite Vorbereitungsphase zur neuen Bundesliga-Saison. Trainer Dirk Leun bittet seine Damen zu zwei Einheiten: morgens im Fitnessstudio und abends in die Halle.

Buxtehude. Bevor das BSV-Team ins einwöchige Trainingslager nach Ringköbing in Dänemark reist, präsentiert sich die Mannschaft ihren Fans. Und das bei einem besonderen Ereignis. Beim "Tag der BSV-Legenden" am Sonnabend, 1. August, wird offiziell die Saison eröffnet. Um 17.30 Uhr trifft der Buxtehuder SV im ersten Testspiel auf den Nordrivalen VfL Oldenburg. Danach gibt es ein Wiedersehen mit den Handball-Stars aus 20 Jahren Bundesliga. Die "BSV-Legenden" treffen zum Jubiläum des Buxtehuder SV auf eine Prominentenmannschaft, die es ebenfalls in sich hat. Das Spiel ist der Höhepunkt der Jubiläums-Aktivitäten und wird um 19 Uhr in der Halle Nord angepfiffen. Hinterher sind alle Bundesliga-Stars von einst und heute bei der großen "BSV-Sommernachts-Party" im Autohaus Tobaben am Brillenburgsweg dabei und stehen bereit zum Plausch über vergangene Zeiten.

Die Saisoneröffnung ist ein Highlight in Buxtehude. Trainer Dirk Leun präsentiert im Testspiel gegen den VfL Oldenburg erstmals seine Neuzugänge. Nationaltorhüterin Jana Krause, Svenja Spriestersbach und Frederike Lütz werden ebenso in der Halle Nord auflaufen wie Susanne Henze, die nach einjährigen Babypause ihr Comeback feiert. Der VfL Oldenburg spielt mit Nationalspielerin Ulrike Stange, die nach langem Tauziehen im Sommer vom HC Leipzig nach Oldenburg wechselte.

Im Mittelpunkt des Abends stehen jedoch die Stars und Legenden der 20-jährigen BSV-Historie. Zu diesen zählt auch Ex-Trainer Leszek Krowicki, der in Doppelfunktion nach Buxtehude kommt. Zunächst als Coach des VfL Oldenburg, dann als Spieler des legendären Männer-Teams. Leszek Krowicki tritt gemeinsam mit Handball-Größen aus der Region wie die früheren Bundesliga-Stars aus Fredenbeck, Ralf Uhding und Harald Szygulla, sowie BSV-Manager Peter Prior, Präsident Wolfgang Watzulik und BSV-Urgestein Ulrich Jolitz an. Auch die HSV-Fußball-Altstars Jürgen Stars und Manfred Kaltz werden dabei sein.

Das Team der "BSV-Legenden" ist gespickt mit Stars vergangener Tage. Weltmeisterin Andrea Bölk, Stefanie Melbeck, Katja Dürkop und Silke Christiansen gehören zur "Ultimativen BSV-Sieben aus 20 Jahren Bundesliga", die von den Fans gewählt wurden. Alle haben ihr Kommen zugesagt, auch wenn Stefanie Melbeck nach ihrem Kreuzbandriss noch nicht wieder spielen kann. Aus der Aufstiegsmannschaft von 1989 sind Sabine Fricke (ehemals Hauswald) , Ute Abel (ehemals Topp) und Sigrid Pape (ehemals Dunker) dabei. Zum Team, das 1994 Europacup-Sieger wurde, sind neben Bölk und Dürkop auch Yvonne Marx und Regine Teschke dabei. Daneben werden die Bundesligaspielerinnen Bettina Hahn, Heike Schmidt und Natascha Kotenko erwartet. Betreut werden die legendären Teams von den ehemaligen BSV-Trainern Hans-Herbert Ludolf und Otto Sternberg.

Zugesagt haben - wenn auch nicht zum Spiel - Jara Ivancikova, die den Buxtehuder SV vor 20 Jahren in die erste Liga warf. Auch BSV-Rekordspielerin Melanie Schliecker wird zu den Gästen gehören. Der "BSV-Tag der Legenden" wird in die Geschichte eingehen und ist für jeden Handballfan ein Muss, dabei zu sein.

Karten gibt es im Vorverkauf im BSV-Shop, bei Intersport Stackmann, im Marktkauf Buxtehude sowie bei der Sparkasse Stade - Altes Land in Stade. Die Tageskasse wird um 16 Uhr geöffnet sein. Die Tickets kosten zwölf Euro für Erwachsene sowie sieben Euro für Jugendliche und gelten für den ganzen Abend. Kinder bis zwölf Jahre sind frei.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport