Training der Bundesliga-Frauen bei 30 Grad Hitze

Buxtehuder SV präsentiert seine Neuzugänge

Es war warm in der Sporthalle des Schulzentrums Süd:30 Grad Celsius. Die tropischen Temperaturen waren aber kein Grund, das Trainingspensum bei den Buxtehuder Handball-Frauen zu drosseln. Dirk Leun bereitet sein Team auf die neue Bundesligasaison vor. Zum ersten Mal hatte der Coach auch seine Neuzugänge komplett dabei.

Buxtehude. Jana Krause (1. FC Nürnberg), Svenja Spriestersbach, Friederike Lütz (beide Borussia Dortmund) und die Perspektivspielerinnen Jessica Oldenburg (TSG Wismar) und Lisa Prior (eigener Nachwuchs) kamen in der Halle bei Kräftigungsübungen ganz schön ins Schwitzen. Der abschließende Dauerlauf im schattigen Wald wirkte dagegen eher wie eine kleine Erholung.

Eine Woche lang läuft beim Buxtehuder SV noch die erste Trainingsphase, in der vor allem Kraft, Kondition und Ausdauer auf dem Programm standen. Bis zum 27. Juli haben die Handballerinnen 14 Tage Urlaub und Ferien, allerdings mit sportlichen Hausaufgaben. Erst dann beginnt die zweite Trainingsphase, in der so langsam auch der Ball ins Spiel kommt. Trainer Dirk Leun hat für die zweite Phase auch Testspiele, zwei Turniere und das traditionelle Trainingslager im dänischen Ringköbing in der Nähe von Esbjerg an der Nordsee eingeplant. Weil das Turnier in Makranstädt wegen Insolvenz des Gastgebers ausfällt, haben sich die vier Bundesligisten Frankfurter HC, VfL Oldenburg, HG Blomberg und Buxtehude auf einen Ersatz geeinigt. "Wir spielen in der Frankfurter Brandenburghalle", sagte Obmann Michael Jungblut, der innerhalb von vier Stunden das Turnier festmachte. In Frankfurt/Oder war als einziger Ort eine Sporthalle frei. Tradition ist auch das Turnier um das Oldenburger Wunderhorn vom 21. bis 123.- August. Punktspielauftakt ist am 5. September beim Aufsteiger VfL Sindelfingen.

Nationaltorhüterin Jana Krause war einer der ersten Neuzugänge, die das Vorbereitungsprogramm von Anfang an mitmachte. Die 22-Jährige kommt vom 1. FC Nürnberg und wird zusammen mit Debbie Klijn das Torhütergespann bilden. Vom BVB Dortmund sind Friederike Lütz (18) als Rechtsaußen und Rückraumspielerin Svenja Spriestersbach (27) nach Buxtehude gewechselt. Jessica Oldenburg (17) von der TSG Wismar, Lisa Prior (18), Jennifer Knust (19) aus dem eigenen Nachwuchs und Franziska Nikolaus (18) vom Rostocker HC trainieren mit der Bundesligamannschaft. Die Talente werden allerdings überwiegend in der Regionalliga Spielerfahrung sammeln. Bundesligatrainer Dirk Leun arbeitet ganz eng mit Steffen Birkner zusammen, der neuer Trainer der zweiten Mannschaft ist und derzeit an seiner A-Lizenz arbeitet.