Auszeichnung

Harsefelder Jugendkicker im Weser-Stadion geehrt

So ein aufregendes Wochenende haben die Fußball-Jungs des TuS Nenndorf und TuS Harsefeld noch nie erlebt.

Nenndorf/Harsefeld - Die beiden E-Jugendmannschaften aus den Landkreisen Stade und Harburg standen sich überraschend im Finale um den EWE-Cup im Bremer Weser-Stadion gegenüber. Und das vor der Bundesliga-Kulisse von 42 000 Zuschauern. Cupsieger wurden die acht- bis zehnjährigen Nachwuchs-Fußballer des TuS Nenndorf, die sich in einem packenden Finale mit 5:3 nach Neunmeterschießen (2:2 nach regulärer Spielzeit) gegen den TuS Harsefeld durchsetzten.

Manfred Müller von der Werder-Geschäftsführung und Peter Göttelmann (Marketingleiter der EWE AG) überreichten den Siegern in der Halbzeitpause der Bundesligapartie Werder Bremen - Karlsruher SC den Pokal die Pokale. Den Jungs konnte die Prozedur gar nicht schnell genug gehen, kaum hatten sie die Pokale, ging es schon auf die Ehrenrunde im Weser-Stadion. Ein unvergessliches Erlebnis.

Von insgesamt 50 am EWE-Cup teilnehmenden Mannschaften hatten sich zwölf Teams für die Endrunde qualifiziert. Alle mitgereisten Zuschauer sowie die früheren Profi-Kicker und Turnierpaten Frank Neubarth, Wolfgang Sidka und Dieter Burdenski verfolgten interessante Gruppenspiele. Im Viertelfinale musste sich der TSV Stelle verabschieden. Bester Spieler des Turniers wurde Leandro Louro vom TuS Nenndorf. Bereits zum siebten Mal organisierte der Oldenburger Energiedienstleister den EWE-Cup, der auch in der nächsten Saison ausgespielt wird. Informationen unter www.ewe-cup-spiele.de