Fußball

VfL Stade kassiert die sechste Niederlage

Erst geschlafen, dann zu viele eigene Torchancen nicht genutzt. Kein Wunder, dass die Bezirksoberliga-Fußballer vom VfL Stade beim TB Uphusen am Ende mit 1:2 (1:1) ihre sechste Saisonniederlage kassierten.

Stade -

Wie so häufig bei Auswärtsspielen, brauchte auch der VfL Stade nach der Anreise nach Uphusen nach dem Anpfiff der Begegnung erst einmal fast eine Viertelstunde Anlaufzeit, die der Gegner Stades Fußballern allerdings nicht gönnte und bereits in der 8. Minute durch Gökmen Durmus in Führung ging. Es vergingen noch einmal acht Minuten, bevor Matej Kocmarsky zum 1:1-Halbzeitstand ausgleichen konnte. Bis zur Pause hätte der VfL Stade klar führen können, vergab jedoch alle weiteren Torchancen. Das sollte sich bis zum Schluss nicht ändern. Auch nach der Pause kamen die Stader wieder nur langsam aus den Startlöchern. Ganz anders die Heimmannschaft. Uphusens Torjäger Iman Bi-Ria traf nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff zum 1:2 aus Stader Sicht. Tragisch fand Trainer Stefan Buchholz die Niederlage nicht, mit Meisterschaft und Aufstieg hatte der VfL Stade ja schon vor dem Anpfiff nichts mehr zu tun und der als Saisonziel zuletzt ins Auge gefasste Tabellenplatz drei ist ohnehin ein Muster ohne Wert. Außer für Trainer Stefan Buchholz, der sich mit einem guten Ergebnis vom VfL Stade verabschieden will. (gb)