Programm 2023

Altstadtfest Buxtehude: Das sind Highlights und Top-Konzerte

| Lesedauer: 5 Minuten
Die Headliner treten auf der Petri-Platz-Bühne auf – in diesem Jahr wird das Comedy-Duo Rise Against the Spülmachine dort stehen.

Die Headliner treten auf der Petri-Platz-Bühne auf – in diesem Jahr wird das Comedy-Duo Rise Against the Spülmachine dort stehen.

Foto: Altstadtverein Buxtehude e.V.

Mehr Bühnen, größere Tanzflächen, ganz viel Straßenkunst und ein neues optisches Highlight: Im Juni steigt wieder das Altstadtfest Buxtehude.

Buxtehude.  Größere Partyflächen mit DJ-Musik, noch mehr Programm am Fleth und überall Kunst und Kultur auf der Straße: Das Buxtehuder Altstadtfest (zuletzt Stadtfest) läuft 2023 wieder unter seinem ursprünglichen Namen, soll das frische Konzept aus dem Vorjahr aber fortsetzen und ausweiten.

Das heißt: Von Freitag bis Sonntag, 9. bis 11. Juni, erwartet die Besucher wieder ein facettenreiches Programm mit mehr als 60 Auftritten und Veranstaltungen, die sich über die gesamte Altstadt erstrecken und sich ganz bewusst nicht nur auf und vor den fünf Bühnen in der Stadt abspielen.

„Ein Riesenerfolg“ sei der Neustart 2022 nach den intensiven Corona-Jahren gewesen, heißt es vom Altstadtverein Buxtehude, der die dreitägige Veranstaltung in der Innenstadt organisiert. Daran wolle man anknüpfen. Programmplaner Nick Reinartz hat aber auch dieses Jahr für Neuerungen gesorgt – darunter eine Attraktion, die insbesondere nach Sonnenuntergang ins Auge fallen wird.

Altstadtfest in Buxtehude: Was ist neu im Jahr 2023?

Mehr Leben und Programm rund um das Buxtehuder Fleth – das war schon im Vorjahr beim Stadtfest mit dem Auftakt des historischen Frachtseglers „Ewer Margareta“ als Konzertbühne die Mission. Wie viel Stimmung dort aufkommen kann, war zuletzt wieder beim Steampunk-Festival in Buxtehude zu sehen.

Auch beim Altstadtfest 2023 finden nun wieder Konzerte auf schwimmendem Untergrund statt. Zusätzlich und zum ersten Mal dient nun auch die in der Nähe gelegene Bitterbrücke (die zentrale Flethüberquerung) als fester Veranstaltungsort – speziell für Akustikauftritte.

Dort wird etwa die Straßenband Faela am Sonnabend um 17.45 Uhr auftreten – und ihren tanzbaren Mix aus Latin, Jazz, Rock und Balkanmusik kurze Zeit später gleich noch einmal auf der Wehdenhof-Bühne (21.30 Uhr) zu präsentieren.

Das Programm im Überblick:

Hoch hinaus geht es diesmal nicht nur im Riesenrad, das wieder am Altstadteingang im Bereich Am Geesttor einen Blick über die Stadt ermöglicht. Das Technischen Hilfswerk (THW) wird erstmals eine große Fontäne im Bereich des Wehdenhofs installieren, die in den Abendstunden mit Strahlern in Szene gesetzt als Hingucker dient.

Weil die Open-Air-Disco nach Angaben der Veranstalters so gut ankam, wird es in diesem Jahr in den späten Abendstunden zwei, teilweise erweiterte Areale zum Feiern und Tanzen an der freien Luft geben. DJs legen Am Geesttor und am Ratshausplatz auf.

Umsonst und draußen: Naturally 7 kommen nach Lüneburg

Das Harburger Binnenhafenfest ist zurück – in alter Größe

Wo in Harburg diesen Sommer noch gefeiert werden kann

Was sind die musikalischen Höhepunkte im Programm?

Mit dem musikalischen Comedy-Duo Rise Against the Spülmachine steht eines der Programmhighlights gleich am Freitagabend an. Von 20.15 ansteht der Buxtehuder Lokalmatador Onkel Hanke (Hanke Blendermann) mit dem neuen Programm „Radio Reis – Die Hitwelle” auf der Petri-Platz-Bühne.

Dass er und sein Mitmusiker Philipp Kasburg das Buxtehuder Publikum mit ihren Song-Parodien in Massen mitreißen können, haben sie bei mehreren ausverkauften Konzerten in der Halepaghen-Aula bewiesen.

Mit Coversongs für gute Laune sorgen wollen auch die drei Hamburger Ukeboys. Das Trio spielt am Sonnabend ab 20.30 Uhr Rock- und Metallklassiker auf Ukulelen und Cajon.

Mit der Band Le Fly kehren alte Bekannte zum Altstadtfest zurück. Soul bringen die Bands Crank it up (Sonnabend) und Tiefblau (Sonntag) auf die Bühne. Das Buxtehuder Trio 40 Love steht für mehrstimmigen Gesang und reine Gitarrenbegleitung und spielt Titel von Simon & Garfunkel, den Beatles und ähnlichen Interpreten.

Eine ungewöhnliche Kombination aus Elektrobeats und Akkordeon-Klängen gibt es beim Abschlusskonzert auf der Ewer-Bühne am Sonnabend ab 23 Uhr zu hören. Dort will das Duo NT Wee dem Publikum am Fleth einheizen.

Was ist noch wichtig und was gibt es zu entdecken?

Zum Stöbern lädt am Sonntag wie im Vorjahr ein Flohmarkt in den Bereichen Fleth, Ritterstraße, Zwinger und Breite Straße ein. Der Verkauf ist ohne Anmeldung möglich und läuft zwischen 8 und 15 Uhr (Aufbau ab 7 Uhr).

Auf dem Altstadtfest tummeln sich zudem Straßenkünstler und Walking Acts wie der Zauberer Hironimus on Tour oder das Samba Werk (Sonnabend) sowie die Stelzenläuferin Maritima (Sonntag). Familien kommen am Sonnabend in der Spielmeile am Wehdenhof auf ihre Kosten. Bühnenprogramm gibt’s ab 10 Uhr.

Warum die Rückkehr zum Namen „Altstadtfest“?

Im Sprachgebrauch habe sich der Name „Stadtfest“ nie durchgesetzt, erläutert Nick Reinartz. Während Lüneburg neue Wege geht (Titel: „Lüneburg feiert“), besinnt sich Buxtehude des Klassikers.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stade