Stade

Jugendliche spannen Seil über Radweg – Fahrradfahrer stürzt

Drei 14-Jährige haben in Stade ein Seil quer über einen Fahrradweg gespannt. Ein Mann stürzte. Die Polizei sucht Zeugen.

Drei 14-Jährige haben in Stade ein Seil quer über einen Fahrradweg gespannt. Ein Mann stürzte. Die Polizei sucht Zeugen.

Foto: picture alliance

Drei 14-Jährige erlaubten sich einen lebensgefährlichen Scherz. Jetzt ermittelt die Polizei gegen sie – und sucht Zeugen.

Drei Jugendliche im Alter von 14 Jahren haben richtig Ärger bekommen: Weil sie Anfang April in Stade ein Seil quer über den Fahrradweg auf der Straße Am Schwarzen Berg spannten, stürzte ein Fahrradfahrer.

Der Mann hatte das Hindernis zu spät erkannt. Er soll jedoch unverletzt geblieben sein und seine Fahrt fortgesetzt haben.

Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr

Zeugen hätten den Unfall, der am 3. April passiert, gemeldet, teilte die Polizei in Stade am Mittwoch mit. Beamte hätten die drei Teenager kurz nach dem Vorfall in der Nähe des Tatorts aufgegriffen. Sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ihren Eltern übergeben. Gegen die Jugendlichen wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

Die Polizei sucht nun den unbekannten Radfahrer und bittet diesen sowie mögliche Zeugen, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizei zu melden.

( ced )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stade