Altes Land

Unfallfahrer fährt auf falscher Straßenseite und flüchtet

Der Fahrer eines Sattelzuges musste ausweichen und krachte mit seinem Lkw gegen einen Baum. Die Polizei sucht Zeugen und den Unfallverursacher.

Der Fahrer eines Sattelzuges musste ausweichen und krachte mit seinem Lkw gegen einen Baum. Die Polizei sucht Zeugen und den Unfallverursacher.

Foto: Polizeiinspektion Stade

Lkw muss ausweichen und prallt gegen einen Baum. Polizei sucht Zeugen für schweren Unfall bei Hamburg.

Stade. Einem Lastwagen ist am Mittwoch gegen 15.45 Uhr auf der Kreisstraße 39 zwischen Hamburg und Borstel ein Auto auf der falschen Fahrbahnseite entgegengekommen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, sei der Lkw-Fahrer dem Auto ausgewichen. Dabei kam der Lastwagen von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Das teilte die Polizeiinspektion Stade mit.

Demnach kümmerte sich der Unfallverursacher nicht weiter und setzte seine Fahrt in Richtung Hamburg fort. Gegen ihn wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Lkw-Fahrer hatte Glück im Unglück

Der 54 Jahre alte Fahrer hatte Glück im Unglück und blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Sattelzugmaschine wurde schwer beschädigt, der Gesamtschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

Die Kreisstraße 39 musste für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten bis in die Nachtstunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet, es kam zu erheblichen Behinderungen im Feierabendverkehr.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die sonstige Hinweise dazu geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04162-913830 bei der Jorker Polizeistation zu melden.

( ced/dpa )