Kreis Stade

20-Jähriger rast mit 1,8 Promille in ein Kornfeld

Ein 20-jähriger Autofahrer ist am Sonnabend unter Alkoholeinfluss mit seinem Auto von der Straße abgekommen und in einem Kornfeld gelandet

Foto: Polizeiinspektion Stade

Ein 20-jähriger Autofahrer ist am Sonnabend unter Alkoholeinfluss mit seinem Auto von der Straße abgekommen und in einem Kornfeld gelandet

Der Wagen überschlug sich bei dem Unfall und kam erst nach rund 150 Metern zum Stehen. Der Fahrer wurde von der Feuerwehr befreit.

Stade.  Ein betrunkener Autofahrer ist am frühen Sonnabend mit einem Opel Astra verunglückt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei mitteilt, war der 20-Jährige gegen 6.40 Uhr auf der Bundesstraße 84 aus Richtung Bremervörde kommend in Richtung Stade unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Wagen von der Fahrbahn abkam.

Dabei verlor er offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug, das sich mindestens einmal überschlug und aufgrund der hohen Geschwindigkeit erst nach 150 Metern in einem angrenzenden Kornfeld zum Stehen kam.

Neben der Polizei waren auch Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Hagenah und Oldendorf im Einsatz. Die alarmierten Rettungskräfte konnten den jungen Mann mit Hilfe einer Brechstange aus dem Wagen befreien. Er wurde mit schweren Verletzungen in das Stader Elbe-Klinikum eingeliefert.

Ein Test ergab bei dem 20-Jährigen einen Wert von über 1,8 Promille. Gegen ihn wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.