Neue Führungsspitze der Bardenhagen-Gruppe will Arbeitsplätze sichern

Horneburg. Die Gründer des Horneburger Industrie-Dienstleisters Bardenhagen, Inge und Helmut Bardenhagen, haben das Unternehmen nach 25 Jahren an zwei neue Gesellschafter übergeben: Rückwirkend zum 1. September wurden Norbert Wolter und Gerhard Mukbel zu gleichen Teilen als geschäftsführende Gesellschafter der Bardenhagen Maschinenbau und Dienstleistungs GmbH und Co. KG eingesetzt. Inge Bardenhagen ist mit der Entscheidung zufrieden: "Das Unternehmen bleibt mittelständisch und inhabergeführt und wird nicht Teil eines Konzerns. Das ist für unsere 80 Mitarbeiter und vor allem auch unsere acht Auszubildenden die beste Arbeitsplatzsicherung." Das Ziel der neuen Geschäftsführung sei es, den Markt deutschlandweit intensiver zu bearbeiten. Horneburg bleibt dabei der Hauptstandort der Bardenhagen-Gruppe, in den nach Angaben des Konzerns auch weiter investiert werden soll.